Olympischer YouTube Channel: Wie man die Sperre umgehen kann

YouTube

Der YouTube Channel Beijing2008 ist nur für 77 Ländern offen. Die Seite Valleywag nun einen Tipp veröffentlicht wie man diese IP-basierte Sperre umgehen kann.

Nachdem Ihr YouTube aufgerufen habt, öffnet ihr den Cookie-Manager im Firefox (Extras > Einstellungen > Datenschutz > „Cookies anzeigen“) und schaut nach ob ein YouTube Cookie mit dem Namen GEO gespeichert ist. Sollte eines existieren, löscht es. Als nächstes fügt Ihr dieses Script in die Adresszeile des Browsers ein, wenn Ihr auf Youtube.com seid, und drückt Enter:
javascript:alert(document.cookie="GEO=bb84fb3cd7df0311bb5026df4d6b524
fcxkAAABLUixubyByZWdpb24sc2VvdWwsLCwsLC0x;path=/;domain=.youtube.com")

Leerzeile ist zu entfernen

Der PopUp, der erscheint, bestätigt nur, dass das neue Cookie erfolgreich erstellt wurde.

Wenn Ihr nun youtube.com/beijing2008 öffnet, wird Euch der Channel angezeigt:

beijing-youtube-channel-large

Die Videos konnte ich dennoch nicht abspielen.

PS: YouTube empfehlt nun chinesische Videos. Das Cookie löscht sich automatisch wenn der Browser geschlossen wird.
PPS: Die Zensur geht nicht von China aus, sondern vom Internationalem Olympischem Komitee.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Olympischer YouTube Channel: Wie man die Sperre umgehen kann

  • also bei mir funktionierts nich!
    ich seh noch nichmal den channel

    edit:
    jetzt gehts
    ich denke du solltest in deim artikel noch klar machen das man das script in die adresszeile einfügen muss bei der youtube.com steht und nich in eine in einem anderen fenster oder tab…ich hab jedenfalls den fehler gemacht es woanders einzufügen

    anschauen kann ich die videos aber auch nich

  • In Opera gehts nicht…und wenn man die Videos sowieso nicht sehen kann, isses ja auch für die Katz.

  • wer braucht den chinesischen dreck?
    die idioten wollen alles zensieren -> gut dann schaun wir halt nix was aus dem drecks land kommt.

    fertig – china hat das was sie sich wünschen

  • Das hat ausnahmsweise nichts mit der chinesischen Zensur zu tun. Der amerikanische Fernsehsender NBC hat viele Exklusivrechte an der Erstveröffentlichung der Olympia-Bilder. Deutsche Internetmedien dürfen deshalb nur eingeschränkt berichten.

  • Ja ok, aber der Zusammenhang erscheint mir komisch, ist es wirklich wegen NBC? Deswegen würde dann doch nicht nur in Deutschland Zugriff verweigert werden sondern auch in anderen Ländern Europas, oder sehe ich das falsch?

Kommentare sind geschlossen.