eBay: Google kritisiert anonym den PayPal Zwang

Google vs.

eBay hatte angekündigt nur noch PayPal bei Zahlungen zu erlauben.
Mehrere Unternehmen haben sich bei den australischen Wettbewerbsbehörden beschwert und gegen die Pläne gewettert. Die Australian Competition & Consumer Commission (ACCC) hat einen Teil der Teil ihrer Korrespondenz mit den Beschwerdeführern veröffentlicht. Das Word-Dokument hatte den Namen „ACCC Submission by Google re eBay Public 2.DOC“. Die Wettbewerbshüter haben reagiert und das Dokument umbenannt.

Google Checkout ist bei eBay verboten. Vor einem Jahr hatte eBay das Werben mit Google AdWords beendet, aber den Boykott wieder beendet.

[Winfuture]

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “eBay: Google kritisiert anonym den PayPal Zwang

  • Und schon wieder weint Google, dass sie irgendwo ausgeschlossen werden.

    Mein Gott. Wenn jemand ein Problem damit hat, dass eBay nur noch PayPal akzeptiert, dann soll man den Service wechseln oder eBay meiden.

  • @stadtjunge: es gibt eben regeln und gesetze in der wirtschaft.

    paypal würde genauso weinen wenn eine andere seite nur checkout nutzen dürfte.

  • Und Ebay hat eine neue Einahmequelle gefunden. Denn dadurch kassieren sie ja dann doppelt, da PayPal ja 100% zu Ebay gehört. CLEVER !!!

  • @stadtjunge:
    Die Sache ist, dass Ebay ja auf dem Bereich der Online-Auktionen Marktführer und Quasi-Monopolist ist.

    Von daher ist der Paypal Zwang sehr kritisch zu beobachten. Den sollte Ebay wirklich eine Monopolstellung haben, dürfen Sie diese nicht nutzen um eine Tochter gegenüber den Konkurrenz zu bevorzugen.

  • eBay hatte bereits vor diesem „Problem“ die Monopolstellung im 2hand-Handel.

    Es geht mir nur darum, dass Google selber Monopolist in vielen Bereichen ist und jetzt rumweint, weil sie einen Dämpfer (bezgl. Checkout) bekommen haben.

  • nur weil eine firma recht groß ist, ist es noch lange kein monopol.

    es wurde ja keine andere firma behindert, ebenso eine auktionsseite aufzuziehen..
    in österreich gibts ja auch immer noch 12sold.at nur haben die halt sehr wenige kunden.

    aber wenn eine riesen firma, andere firmen ausschließt so ist das eben nicht erlaubt

Kommentare sind geschlossen.