Google Earth Aprilscherz

Earth

Anscheidend hat gestern kaum einer Google Earth verwendet, denn auch da gab es einen Aprilscherz.

Zoomte man gestern auf die Sichthöhe 38000+ Meilen (61155 Kilometer) zeigte sich die Welt in einer Form wie sie vor einigen hundert Millionen Jahren existiert hat: Pangaea.


Original

Leider hat Google das Layer schon wieder entfernt. Schade…

[GEarthBlog]

Update:
Hier noch ein Video

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Earth Aprilscherz

  • wäre echt mal interessant wenn google eine zeitreise-funktion in google earth einbauen würde in der man in bestimmten zeitschritten die entwicklung der erde sehen kann…aber sicher kaum machbar

  • Die Idee mit der Zeitreisefunktion finde ich auch super! Leider habe ich Googles-Aprilscherz verpasst. Na vielleicht beim nächsten Mal.

  • So, und nun sollte mal jemand ausrechnen was Google diese ganzen Aprilscherze gekostet haben. Einfach geschätzte Zeit mal geschätzten Stundenlohn eines G-Mitarbeiters (G-Man?). 😀 Ich bin gespannt!

  • Und die Kosten Google nichts, oder wie? Als ob die Leute diese 20% kostenlos arbeiten würden…..

  • Zitat:
    Denen sind sicher 10.000 euro mehr oder weniger total egal…

    Vorallem wenn man bedenkt wieviel Aufmerksamkeit diese Aprilscherze erregen 😉
    Andere Unternehmen haben dafür Millionen-Etats fürs Marketing…

  • Ich glaube nicht, dass diese Scherze in der 20%-Zeit erstellt wurden. Das läuft doch komplett gegen den Sinn dieser Zeiteinteilung.

Kommentare sind geschlossen.