13 neue Streetview-Städte + Fotos jetzt auch per API zugänglich

Maps
Google Streetview expandiert mal wieder kräftig innerhalb der USA: Seit wenigen Stunden sind 13 neue Städte komplett im Browser verfügbar und zum ersten mal auch ein ganzer Nationalpark. Außerdem soll die Bildqualität und die Fotos der Außenbereiche bei einigen bestehenden Städten noch einmal erhöht worden sein. Und zu guter letzt ist Streetview jetzt auch via Maps API zugänglich.

Folgende 13 neue Städte können jetzt bewundert werden:
» Albuquerque
» Anchorage
» Austin
» Cleveland
» Fairbanks
» Little Rock
» Madison
» Nashville
» Rockford
» Richmond
» Spokane
» St. Petersburg (Wusste garnicht dass es das auch in USA gibt :-D)
» Tampa
+ Yosemite National Park
Macht insgesamt derzeit 48 verfügbare Städte innerhalb der USA


View Larger Map
Yosemite National Park

Ab sofort sind die StreetView-Bilder nicht mehr nur via Google Maps und den eingebetteten Maps verfügbar, sondern können jetzt auch via Google Maps API abgerufen werden. Das Bildmaterial lädt, zumindest bei mir, mit der API sehr viel schneller als in der klassischen Maps-Version und ist jetzt auch komplett von der eigentlichen Karte losgelöst. Haochi von Googlified erhofft sich dadurch in naher Zukunft viele Online-Spiele mit Realworld-Bezug – na da sind wir doch mal gespannt. Counterstrike mitten in New York… *g*

» Street View Tour – API-Beispiel
» Ankündigung im LatLong-Blog

[Google OS & Googlified]


Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “13 neue Streetview-Städte + Fotos jetzt auch per API zugänglich

Kommentare sind geschlossen.