Fluggesellschaften suchen YouTube Stripperin

Dieses Video geistert seit rund drei Tagen via YouTube durch verschiedene Internet Foren. Im Video strippt eine französisch sprechende Flugbegleiterin im Cockpit und lenkt dadurch die beiden Piloten ab. Der Spiegel berichtet, es wäre ein langweiliger Flug gewesen.

https://www.youtube.com/watch?v=gUxWpwm0hzE

Neben der Frage wer die „Stripperin“ und bei welcher Fluggesellschaft sie angestellt ist, steht auch die Frage offen, wer das Video gemacht und veröffentlicht hat. Auch ist noch unklar, ob es echt so geschehen war, oder doch nur ein gut gemachter Fake ist.
Die französischen Fluggesellschaften Air France und Corsair haben laut Daily Mail bereits interne Ermittlungen aufgenommen. Angeblich soll es sich um die TUI-Tochter Corsair handeln, weil bei dieser die Flugbegleiter hellblaue Uniformen tragen.

[SeekXL]

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Fluggesellschaften suchen YouTube Stripperin

  • Sorry, aber was hat das mit Google zu tun? Wenn ihr jetzt anfangt über jedes Video was es bei YouTube gibt (und evtl irgendwo interessant ist) zu berichten wirds hier aber voll.

    Bei diesem Video könnte es aber auch möglich sein, dass ihr einfach nur mehr besucher haben wollt – wäre ja nicht das erste mal…

  • da fällt mir der alte Pilotenwitz ein:

    Frage:
    Was trennt 2 Nymphomaninnen von 2 Alkoholikern?

    Antwort:
    Eine Cockpittür 😉

  • Vielleicht sollte in Zukunft dann auch noch jede über Google News veröffentlichte Meldung hier kommentiert werden.

    Und wenn dann noch Zeit ist schreibt doch auch noch einen Bericht zu allen Suchergebnissen, die Google zu dem Keyword „Sex“ ausschmeisst.

    Übrigens- meine Mutti hat gestern nach Kochrezepten gegoogled- sollte dem GWB doch einen Bericht wert sein, oder??

  • Ich denke auch – über ALLES sollte man vielleicht nicht berichten was in YT passiert – aber generell denke ich schon, dass es sich bei dem Video um einen „interessanten“ Fall handelt…

    Nicht weil da eine vermeintliche Flugbegleiterin ihren Busen zeigt, sondern weil es ähnlich wie bei dem 200km/h Motorradraser zeigt wie gefährlich es sein kann seine Abenteuer in der Welt zu veröffentlichen.

  • Ob nun alt oder nicht, ob es thematisch hierher passt oder nicht, ich finde es immer wieder witzig, wie irgendwelche Menschen Sachen auf Youtube packen ohne sich der Konsequenzen bewusst zu sein.

    Schön ist immer „Rasen wir mal mit 160 durchs Dorf und zeigen den Führerschein im Video“…

  • @ schwidi … siehste mal, hätte der Spiegel deinen Blog gelesen, dann wäre es den Redakteuren dort ebenso aufgefallen wie mir 🙂 Ich wusste das auch nicht und mit Google hat das schon zu tun, denn wie Du ja selbst gesehen hast. Ob das auf Sevenload steht oder nicht, interessant wird es doch erst, wenn man es auf Youtube findet.

    Abschliessend mal zur Frage des Spiegels, ob Fake oder nicht und wer ist die Stripperin? Die Dame heisst Stephanie und es ist kein Fake.

    http://www.seekxl.de/blog/2008/02/07/youtube-stewardess-stripperin-arbeitete-bei-aom-french-airlines/

    Abgesehen davon muss es bei so mancher tiefer Google Kost, auch mal leichte Lektüre geben und damit meine ich nicht „leichte Mädchen“, sondern Sachen wo man halt auch mal schmunzeln kann und Gilly hat es schon ganz treffend als Beispiel gebracht.

  • Ihr ganzen Möchtegern-Kritiker habt wohl alle keine Ahnung, wer oder was Google ist, oder?

    Ich meine, zu behaupten, dass dieser Artikel nichts mit Google zu tun hat, zeigt wie dumm manche Menschen sind.

    Youtube gehört zu Google. Und wenn FLUGGESELLSCHAFTEN auf youtube nach einer stewardess suchen, weil sie im Flugzeug gestrippt hat, finde ich das mehr als interessant und passend.

    LESEN, DENKEN, ANTWORTEN.

Kommentare sind geschlossen.