Tipp: Versteckter Google Mail-Filter zur Spracherkennung

Google Mail
Durch Googles Rechtschreibkorrektur, die unter anderem bei Google Mail und der Google Toolbar zum Einsatz kommt, wissen wir dass Google dazu in der Lage ist die Sprache eines Textes automatisch zu erkennen. Was die meisten aber wohl nicht wussten: Auch diese Information wird nicht nur temporär sondern dauerhaft gespeichert. So lassen sich bei Google Mail Mails auch nach Sprache filtern.

Um eMails nach der Sprache zu filtern müsst ihr nur als Suchparameter language:SPRACHE – die Sprache im englischen Format – eingeben. Der Parameter language:english bspw. zeigt nur die englischsprachigen Mails an. Da auch diese Suche wieder in unter 1 Sekunde ausgeführt wird, gehe ich davon aus dass Google Mail die Sprache direkt speichert und nicht jedesmal neu herausfindet.

Wenn Google Mail seine Filter-Einstellungen jetzt ein wenig erweitern würde, könnte man dieses Feature auch praktisch nutzen: Nichts gegen die russische Sprache, aber bestimmt 20% aller Spam-Mails die ich bekomme sind in russisch gehalten und 100% davon sind von mir nicht erwünscht. Ich spreche kein Wort russisch, also sind diese für mich unbekannt und sollen gleich als Spam markiert werden. Aber leider funktioniert das noch nicht…

[ZDNet-Blog]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Tipp: Versteckter Google Mail-Filter zur Spracherkennung

  • Funktioniert bei mir nicht, hatte ich vorhin schonmal versucht. Da hat GMail minutenlang geladen bis ich irgendwann aufgegeben habe…

  • So eine Spracherkennung z.B. basierend auf N-Grammen zu schreiben ist ziemlich leicht. Google hat ja zudem auch genug Daten um ein solches Modell zu trainieren. Aber GMail ist bisher der einzige Dienst der so etwas integriert hat und dann wohl auch noch offline vorrauskalkuliert, finde ich nicht schlecht. Auf ähnlichen technischen Grundlagen werden demnächst auch Filter für Labels möglichig, die man gar nicht mehr selbst konfigurieren muss…

Kommentare sind geschlossen.