Das neue Google Mail: Geschwindigkeit sieht anders aus…

Google Mail
Seit gestern Abend bin ich nun auch glücklicher Nutzer der neuen Google Mail-Version und bin davon so überhaupt nicht begeistert. Die Geschwindigkeit hat angezogen – ja – aber nur bei vorhersehbaren Aktionen. Sobald man aber etwas tut an dass die Programmierer vielleicht nicht gedacht haben wird Google Mail zu Snail Mail

Geschwindigkeit
Die Anzeige von eMails geht in der Tat deutlich schneller von statten als in der alten Version. Ein Klick und schon öffnet sich die Mail auf dem Bildschirm – früher dauerte dies geschätzte 0,5 Sekunden, jetzt nur noch einen Bruchteil dieser Zeit. Besonders löblich ist, dass auch das taggen (labeln) und archivieren von Mails in diesem Tempo vonstatten geht – früher konnte es schon einmal 4-5 Sekunden dauern bis die Mails endlich die von mir gewünschten Labels haben… Allerdings gilt dies alles nur für den Posteingang.

In den anderen Bereichen wie z.B. „Starred“ oder „All Mail“ sieht es mit der Geschwindigkeit dagegen nicht mehr ganz so rosig aus. Hier erinnert die Ladezeiten teilweise an die uralten Webmailer – und selbst diese sind manches mal schneller. Man merkt dass Google Mail die Mails alle vorlädt, aber eben der Reihe nach – für die Anfragen des Users bleibt da keine Zeit mehr. Das öffnen einer Mail aus dem Ordner „All Mail“ hat bei mir über 13 Sekunden (!!!) gedauert – weil die eMail nicht ganz oben auf der Liste stand. Die ersten paar Mails aus einem Ordner dagegen öffnen sich immer in sekundenschnelle.

Auch das laden der Design-Elemente hängt sehr stark vom Caching ab, auch das war früher nicht so. Bei der allerersten Benützung des neuen Google Mails haben die Mails alle erst nach geschätzten 4-5 Sekunden ihren Rahmen bekommen, während der Text schon lange da stand. Das erste antworten auf eine Mail wurde ebenfalls zur Geduldsprobe – bis die Icons zur Textformatierung geladen waren dauerte es über 10 Sekunden. Jetzt geht es in Bruchteilen von Sekunden, aber ein erneutes löschen des Browser-Caches lässt dieses Spielchen von vorne losgehen…

Das Pre-Caching mag praktisch sein, sollte aber intelligenter gelöst werden. User-Anfragen sollten auf der Prioritätenliste ganz oben stehen und nicht einfach in die normale Anfrage-Warteschlange eingereiht werden. Da müsst ihr nochmal ran Googler!

Design
Was ich mich als allererstes gefragt habe: Warum zur Hölle haben die Googler das Standard-Dropdown-Menü durch ein DIV/CSS-Menü ersetzt? Buttons werden weiterhin mit ihren standardmäßigen HTML-Elementen angezeigt, aber das Menü haben die Googler selbst gebastelt. Dieses neue Menü hat den nervigen Effekt, dass bei einem erneuten öffnen die Liste nicht von oben beginnt sondern an der Stelle an der man es geschlossen hat. Wer also eine Mail mit einem Label versieht für das vorher gescrollt werden musste und die Mail dann als gelesen markieren möchte muss jetzt noch ein zweites mal nach oben scrollen – wirklich mehr als unnötig und sehr nervig.

Die Hinweis-Nachrichten ala „XXX was labeled as XXX“ haben sich ebenfalls verändert, diese erscheinen jetzt in einem sehr viel hellerem und dezenteren Ton. Es mag vielleicht Gewohnheit von sein, aber mir gefällt diese neue Farbe überhaupt nicht. Die alte ist einfach sofort ins Auge gestochen und hat den User darauf hingewiesen welche Aktion gerade ausgeführt worden ist – so sieht man sofort wenn eine Mail versehentlich mit dem falschen Label versehen worden ist.


Mit allen anderen Dingen, vorallem mit dem neuen Kontaktmanager!, bin ich sehr zufrieden. Aber es ist schade dass gerade Google Mail – der damals schnellste Webmailer – jetzt in punkto Geschwindigkeit so sehr nachgelassen hat. Hoffentlich bekommen die Googler das in den Griff.

P.S. Für einen Überblick über die neuen Funktionen siehe diesen Artikel


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Das neue Google Mail: Geschwindigkeit sieht anders aus…

  • Also ich kann den Geschwindigkeitsverlust beim öffnen von alten Mails überhaupt nicht bestätigen. Geht immernoch sehr schnell und ohne Probleme.

    Oder habe ich gerade einfach nur Glück?

  • Ich kann in allen Bereichen einen Geschwindigkeitsvorteil feststellen und die Probleme von Jens nicht nachvollziehen.

  • Ja, okay, es ist 7 Uhr morgens, aber hast du schonmal den Begriff „Substantivierung“ gehört? 😉

    Btw, ich hab weder IMAP noch die neue GUI.

  • zur Ehrenrettung sei gesagt dass ich die selben Probleme habe. Versucht doch testweise mal nach einer Mail zu suchen die schon mehrere Wochen/Monate alt ist und diese zu öffnen

  • Mir fällt auf, dass die Contacts nicht funktionieren. Bei einem Klick auf Contact erscheint nur eine leere Seite.
    Habt ihr das Problem auch?

  • jo also ich bin grad am lahmen schul-internet. einiges geht schon schneller aber zB der contactmanager lahmt…

  • Ich finde dass das neue Adressbuch wesentlich besser ist als das alte.
    Das die Buttons immer noch im Standard HTML Desgin sind, finde ich sehr schade. Fast in allen Google-Diensten wurde das Desgin geändert nur bei GMail nicht. Sehr schade

  • Ich hab auch seite heute Morgen erst das neue UI. Mir kommt es durchweg schneller vor. Auch 4 Monate alte mails sind schnell gefunden und die Konversation dazu schnell geladen. Quasi in Nullzeit… 😉
    Der „More Actions“ Button ist allerdings ein wenig komisch, neben den Standard Buttons.
    Der neue Contact Manager ist schick! Und nach dem ersten laden auch wesentlich schneller, wie ich finde. Auch die navigation ist viel bequemer. Man muss nicht ständig hin und her wechseln zwischen Liste und bearbeiten! Top Neuerungen würd ich sagen! 🙂
    Das neue Gelb der Hinweise find ich nicht stärend, da ich die noch nie groß beachtet hab…

  • Hmm, also ich habe ja außer Spam hoch 20 Quadrillionen ja eher sehr wenig Mails in Gmail und kann also das mit älteren Mails bezüglich Geschwindigkeit nicht nachvollziehen. Aber ja, Gmail hat halt die übliche AJAX-Trägheit (obwohl Google ja ntürlich JSON und nicht AJAX macht aber egal). Zum Glück gibt es für das alles eine Lösung: Mittig unter den Mails gibt es den Punkt „Google Mail view“ und da gibt es „basic HTML“ – wow endlich kein träges Verhalten mehr, sondern normales Klicken und Laden. Hier weiss man wenigstens was passiert.

  • Hmm, habe auch die alte Version und wollte mal einen neuen Account erstellen, um zu gucken, ob man dann die neue Oberfläche erhält: nichts! Oberfläche ist auf Englisch (US). Ist aber eine Googlemail-Adresse. Meine Standardmail ist eine @Google Mail-Adresse. Außerdem hat der neuerstellte Account Folgendes: „You are currently using 0 MB (0%) of your 2048 MB.“ Bei meinem jetzigen (@Google Mail.com) steht: „You are currently using XxX of your 4688 MB.

  • Hm, scheinbar bin ich wirklich der einzige der diese Geschwindigkeitsprobleme hat. Leider habe ich die jetzt immer noch, wird wohl am PC oder am Browser liegen…

    Es ist dennoch sehr auffällig dass diese Probleme nur bei alten Mails auftreten und neue in Bruchteilen von Sekunden geladen werden.

  • Dieses Wort gehört zu meinen vielen Schwächen 😉
    Aber schau mal bei Google, 70,3 Millionen haben die gleiche Schwäche wie ich 😀

  • Was mir bei neuen Oberfläche noch aufgefallen ist:
    1. Die Dropdown-Box bei E-Mails rechts oben „flackert“ nun nicht mehr. In der alten Version ist der Button immer kurz verschwunden, wenn man mit der Maus darüber gefahren ist.
    2. Der „Invite-Button“ unter jeder E-Mails ist weg.

  • ich habe (keine ahnung, ob das standard ist und bekannt war) oben rechts neben den links „settings“, „help“ und „sign out“ auch einen „older version“. google scheint es also zumindest nicht egal zu sein, ob man die alte oder die neue version präferiert. da werden sicher statistiken erstellt und analysiert, wieviele z.b. zurück auf die alte version stellen…(ich würde es zwangsläufig an meinem heim-pc tun, denn in safari verursacht die neue version massive probleme beim einloggen…

  • Habe nun auch (in der englischen Version) die neue Ansicht, sieht nett aus.

    Das mit den Kalendereinladungen gab es aber schon länger in der englischen Version, es wird Zeit, dass sie diese Features auch bald „eindeutschen“ 😉

  • Habe es jetzt mal einen Tag auf Englisch gehabt, und muss sagen: Horror. Das legt bei mir alles lahm. Browser, Internetverbindung an sich. Es geht nix mehr wenn ich auch nur irgendeine Aktion ausführe läd es sich nen Wolf. Schrecklich!

  • ALso kannst du das mit der Geschwindigkeit bestätigen. Philipp Lensse hat bei Blogoscoped schon etwas ähnliches geschrieben.

  • Ich glaube Gmail ist jetzt schon fast Firefox 3 optimiert mit dem RC für die BETA ist Gmail schnell. Nur die Links sind nicht unterschrichen.

Kommentare sind geschlossen.