CHIP Online versteht Google Maps Features falsch

Auch die Redaktion von CHIP Online hat entdeckt, dass Googles Kartendienst oberflächlich wird. Wie schon öfters sind wir vom GWB schneller, wenn es um Google geht als manch andere Seite. So ist unser Artikel zu diesem Thema vom 27.11.07 um 17:01 Uhr veröffentlicht; die Kollegen von CHIP erst heute, 30.11.07 um 16:19 Uhr. Soweit spricht ja nichts dagegen, wir sind schließlich der GoogleWatchBlog 😉

Liest man aber den Artikel etwas genauer, merkt man der Redakteur hat sich nicht genau mit der neuen Funktion beschäftigt.

Ein Zitat aus dem Artikel bei CHIP:

Google hat aus seinem virtuellen Kartendienst Google Maps die Schaltfläche „Hybrid“ entfernt und durch den Button „Oberfläche“ ersetzt.[…]CHIP Online meint:
Ersetzen statt ergänzen – auf dieses Motto setzt Google

Was daran falsch ist?
Ja, Google hat die Schaltfläche Hybrid entfernt, aber die Hybrid Funktion – also das gleichzeitige Anzeigen von Satelliten- und normalen Kartenmaterial – wurde mit der Satelliten-Schaltfläche kombiniert.

Einen Kommentar möchte ich hier noch zitieren:

Sehr geehrter Redakteur,

zweifelsohne ist der Knopf für die Hybrid Funktion bei Google Maps nicht mehr vorhanden. Die Funktionalität der Hybrid Funktion ist jedoch nun in der Satelliten Ansicht mit integriert (d.h. in dieser Ansicht werden auch die Straßennamen als Vektortext in der Kartenansicht mit angezeigt).

Die Beweise:

Liebe CHIP Redaktion,
klar ist dieser Artikel nicht böse gemeint (don’t be evil), aber Ihr solltet schon vor dem Veröffentlichen das geschriebene auch prüfen, ob es so stimmt. Und damit das nicht nochmal passiert, abonniert doch einfach den Feed von uns 😉

» Artikel bei CHIP Online

Teile diesen Artikel: