Wie man mit Google in 10 Minuten ein virtuelles Büro einrichtet

Google
Ich beschäftige mich im iWatchBlog mit nützlichen Tools und Tipps, die unseren Weballtag erleichtern. Ein optimales Bündel von Google Tools möchte ich Euch heute präsentieren. Deine Kommandozentrale im Web: das virtuelle Büro powered by Google. Wie Du so ein Google-Büro einfach und kostenlos einrichtest, erkläre ich Dir anhand meines selbst verwendeten virtuellen Büros.

Kalender
Der Kalender ist eine wichtige Anwendung für meine Organisationsarbeit. Dabei verwende ich persönlich den Google Kalender. Du kannst aber auch andere Online-Kalenderprogramme benutzen um damit Deine wichtigen Termine zu planen.

Email
Meine Emails verwalte ich mit Google Mail. Du kannst aber ebenso Outlook verwenden, wobei die Integration in iGoogle dann aber nicht so einfach verläuft.

To-Do Liste
Um meine täglichen Arbeiten optimal zu planen verwende ich eine To-Do Liste. Darin trage ich die wichtigsten täglichen Aufgaben ein. Diese To-Do Liste hilft mir auch bei der Selbstkontrolle, da ich sonst manchmal eher ein fauler Typ bin.

Google Notizbuch
Für kurze Notizen während meiner Arbeit oder eines Telefonats hat sich Google Notizbuch als optimales Tool für mich bewährt. Dort kann ich nämlich nicht nur einfache Texte notieren, sondern sogar mit Links ergänzen oder Textpassagen aus einer Webseite einfügen.

Docs & Spreadsheets
Google Docs ist mittlerweile zu meiner privaten Standardtextverarbeitung geworden. Hier schreibe ich zumeist meine Blogartikel oder andere Texte. Spreadsheets hat zwar noch nicht den Excel Status, genügt aber trotzdem für die von mir benötigten Kalkulationen.

iGoogle
Die personalisierte Startseite von Google ist das eigentliche Herzstück meines virtuellen Büros. Alle zuvor genannten Anwendungen habe ich als Gadget in iGoogle integriert. Damit steht mir ein virtueller Schreibtisch mit meinen wichtigsten Funktionen zur Verfügung. Auf diesen kann ich von überall aus dem Web zugreifen. Hier habe ich die Gadgets für die iGoogle Integration nochmals aufgelistet: Kalender, Google Mail, To-Do List, Google Notizbuch, Docs & Spreadsheet, Google Bookmarks, Picasa Fotoverwaltung, Google Reader offline nutzen

[Gastartikel von Hans Kainz]



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Wie man mit Google in 10 Minuten ein virtuelles Büro einrichtet

Kommentare sind geschlossen.