Beyonce und YouTube: Kleiner Sturz mit großer Wirkung

youtube 

Aus einer kleinen Fliege wird mal wieder ein großer Elefant gemacht: Dass Beyoncè Knowles bei einem Konzert vor einigen Tagen eindrucksvoll die Show-Treppe runtergesaust ist hätte eigentlich niemanden interessiert – wenn sie nicht den Satz „Bitte veröffentlicht das Video nicht im Internet“ gesagt hätte. Genau das hat die Fans natürlich angesport, die ganze Welt hat das Video gesehen – aber damit ist die Sache noch lange nicht vorbei…

Das Video wurde natürlich gleich hunderfach bei YouTube eingestellt und kurz darauf von Bloggern, Online-Diensten und Fernsehsendern aus aller Welt gecovert und gezeigt. Dass das Video schon jeder gesehen hat, hat die Plattenfirma von Mrs. Knowles aber nicht davon abgehalten die Videos von Youtube löschen zu lassen. Und zwar immer wieder und wieder. Als Grund für die Löschung wurde „Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen“ angegeben.

Darauf hin fragten MTV und einige Blogger kritisch nach, gegen welche Nutzungsbedingungen dieses Video denn verstoßen habe – der hinterhergeworfene Satz von Beyoncé dürfte wohl nicht ausreichen um eine Veröffentlichung rechtlich zu unterbinden. Den Ärger bekommt jetzt YouTube ab, denn die Online-Welt wirft dem Videoportal vor vor der Plattenfirma SonyBMG zu kuschen und alles umzusetzen was diese verlangt.

Wann lernen die Firmen endlich dass es unmöglich ist Content aus dem Internet löschen lassen zu wollen…

P.S. Interessanterweise findet Google Video keine einziges Video unter dem Stichwort Beyonce – wurde hier zensiert?

[SPON]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Beyonce und YouTube: Kleiner Sturz mit großer Wirkung

Kommentare sind geschlossen.