Google Answers Nachfolger: Google Knowledge Search

google 

Vor mittlerweile über einem halben Jahre wurde Google Answers überraschend eingestellt, und das in Zeiten von erfolgreichen Angeboten wie z.B. Yahoo! Answers. Schon damals konnte man sich denken dass Google Yahoo! diesen Markt nicht lange kampflos überlassen wird, lange Zeit ist aber dennoch nichts passiert. Seit einigen Tagen gibt es in Russland den ultimativen Answers-Nachfolger Google Knowledge Search.

Google Knowledge Search
Knowledge Search kann man von der Funktionsweise und der Intention eigentlich als neu designtes Google Answers sehen, nur dass das Fragen und Beantworten diesmal gratis ist. Als internes Bezahlungsmittel gelten bei Knowledge Search Punkte: Stellt man eine Frage, kann man angeben wieviele Punkte vom eigenen Konto man bereit ist dafür herzugeben. Die Person die die beste Antwort gibt bekommt diese Punkte dann auf dem eigenen Konto gut geschrieben und kann damit wieder hochdotierte Fragen stellen die eventuell auch eine längere Recherche mit sich bringen kann. Als Startkapital bekommt jeder User 100 Punkte gut geschrieben.

Folgende Features hat knowledge Search zu bieten:

» Jeder kann Fragen stellen und Antworten geben
» Durch das beantworten einer Frage bekommt man Punkte und kann den Rang eines Experten auf bestimmten Themengebieten erwerben
» Fragen können mit Labels versehen werden, was das spätere auffinden für andere User erleichtert
» Man kann mit „smart People“ Kontakt aufnehmen

Ich denke alleine durch das Punktesystem könnte Knowledge Search sehr erfolgreich werden. Es reizt natürlich jeden, immer mehr Punkte auf dem eigenen Konto sammeln zu können und damit dann auch einmal Fragen zu stellen an denen der Beantworter vielleicht einige Stunden oder Tage zu knabbern hat. Der lachende dritte ist dann Google, welches sich eine große Datenbank mit Fragen und Antworten aufbaut die dann eventuell mal in den Suchergebnissen verwendet wird.

Spätere Integration in die Suchmaschine?
Solche Frage-Antwort-Dienste scheinen auf den ersten Blick für den Betreiber sinnlos zu sein, außer dass er durch Werbung daran verdient, aber könnte auch die Zukunft einer vom Mensch redaktionell gefütterten Suchmaschine sein. In Suchmaschinen werden oft Fragen eingegeben deren Antwort die Suchmaschine natürlich nicht präsentieren kann sondern nur Seiten anzeigt in denen diese oder ähnliche Fragen vorkommen.

Jetzt kann sowohl Google als auch Yahoo! aber auch in der eigenen Datenbank nach dieser Frage suchen und die beste Antwort dafür noch direkt über den Suchergebnissen anzeigen. Sowohl die Suchmaschine als auch der Suchende kann sich sicher sein dass die Antwort genau das liefert was man eigentlich gesucht hat und der User ist glücklich. Wird sicherlich noch eine weile dauern, aber so etwas wird sicherlich bald in jede Suchmaschine die solch einen Dienst anbietet Einzug halten.


Bleiben nur noch die beiden Fragen offen warum Google nicht einfach Answers ausgebaut hat – wegen der Namensgleichheit zu Yahoo!s derzeit populärerem Dienst? Und warum wurde Knowledge Search nur in Russland veröffentlicht?

» Google Knowledge Search russisch
» GOogle Knowledge Search englisch

[Google Blogoscoped]

Nachtrag:
» Weiterer Answers-Nachfolger: Wenda


Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Google Answers Nachfolger: Google Knowledge Search

Kommentare sind geschlossen.