Greasmonkey-Script zeigt Tagwolke in den Suchergebnissen

Google Search
Das Hauptproblem jeder Suchmaschine ist es, genau zu verstehen wonach der User sucht und ihm eventuell Suchanfragen vorzuschlagen die eher zum Ziel führen würden. Diesem Problem nimmt sich auch das Greasemonkey-Script GoogleTagCloudMaker an und zeigt, wie der Name schon sagt, eine Tagwolke mit den Wörtern aus den Suchergebnissen an.

TagCloudMaker
Die Tagwolke wird an der Stelle angezeigt wo sich normalerweise die AdWords-Anzeigen befinden. Jedes einzelne Wort das in den Suchergebnissen auftaucht, sowohl im Titel als auch in den Auszügen, wird aufgelistet und je nach Häufigkeit hervorgehoben oder kleiner geschrieben. Hinter jedem Stichwort findet sich die Anzahl der Textstellen wieder in der das Wort auftaucht.

Fährt man mit dem Cursor über eines der Wörter werden die Suchergebnisse komplett neu sortiert. Die Ergebnisse in denen das Wort auftaucht wandern ganz nach oben, was bei verschachtelten Suchergebnissen sehr merkwürdig aussehen kann, und der Rest wird an das Ende der Seite geschoben. Ein Klick auf eines der Tag-Wörter hängt das Wort an die Suchanfrage an und startet eine neue Suche.

Dieses Script mag nicht gerade intelligent sein, aber es kann für einen schnellen Überblick über die Suchergebnisse helfen. Ein Blick auf die großgeschriebenen Tags reicht und man weiß ob sich in den Ergebnissen das gesuchte befinden wird oder ob die Suche noch einmal verfeinert werden muss. Außerdem gibt diese Wolke eine gute Anregung mit welchem zusätzlichem Wort sich die Anfrage verbessern lässt.

Nutzen werde ich die Wolke zwar nicht, dafür nimmt sie einfach zuviel Platz weg und verunstaltet das ganze Design, aber so eine ähnliche Funktion – vorallem die nachträgliche Sortierung der Suchergebnisse – sollte Google demnächst auch einführen. Eventuell anhand der Daten des Suchverlaufs, wäre sicherlich mal wieder eine kleine Revolution im Suchmaschinenmarkt.

» Script installieren

[Google OS]


Teile diesen Artikel: