Neue Kategorie-Struktur und Hintergrundmusik bei YouTube

YouTube
Schon am Ende der letzten Woche hat YouTube mal wieder einige Veränderungen an seinem Portal vorgenommen und einige neue Funktionen hinzugefügt: Zu den größten Neuigkeiten gehört die Möglichkeit die Audiospur der Videos komplett durch Soundtracks, die YouTube praktischerweise gleich mitliefert, zu ersetzen – aber auch strukturell hat sich in den Kategorien etwas getan.

Hier die Änderungen:
Nachrichten nur von Freunden
Wer viele Videos bei YouTube einstellt wird das typische Problem der „Fan-Post“ bekommen. Da dies aber teilweise schon an Spamming grenzt gibt es jetzt die Möglichkeit seinen Account dahingehend umzustellen dass man nur noch Nachrichten von Personen bekommt die in das eigene Freundesnetzwerk gehören.

Musik für die Videos
Bei den meisten HomeVideos ist der Ton eher nebensächlich und beschränkt auf einige unangenehme Hintergrundgeräusche. Damit die Zuseher nicht ständig den Ton ausschalten müssen stellt YouTube jetzt einige kostenlose Soundtracks zur Verfügung die mit wenigen Klicks in das eigene Video eingebaut und in einer Endlosschleife abgespielt werden können. Das ganze nennt sich Audio Swap

Channel-Seite anpassen
Schon seit längerer Zeit kann man die eigene Channel-Seite farblich und Layout-technisch anpassen. Zu diesem Anpassungsvorgang sind jetzt einige neue Optionen dazugekommen, wie z.B. die Positionierung der Kommentare- und Neue-Videos-Box. Ein nächster Schritt wäre jetzt nur noch die freie Anpassbarkeit, so wie z.B. die Personal Homepage von Google.

Guru-Suchmaschine
Mit dem letzten großen Update wurde der Guru-Account eingeführt, bei denen sich jeder als Online-Lehrer betätigen kann. Nach dem Start dieses Account-Typs haben sich über 15.000 User angemeldet und wo wurde es natürlich Zeit für eine eigene Übersichtsseite über all diese virtuellen Lehrer.

Änderungen an der Kategorie-Struktur
Viele Blogger hosten ihre täglichen Tagebuch-Videos bei YouTube, wussten bisher aber nicht so richtig in welche Kategorie diese Videos gehören – in Frage kamen „People“ oder „News & Blogs“. Um diesen Problemen aus dem Weg zu gehen wurden die Kategorien jetzt in „People & Blogs“, „News & Politics“ und „Video Games“ in „Gadgets & Games“ sowie „Science & Technology“ in „HowTo & DIY“ umbenannt.


Schöne Änderungen, vorallem das mit den Soundtracks – bleibt nur zu hoffen dass nicht in jedem zweiten Video dann die gleiche Hintergrundmusik erscheint, denn dann gehören die Lautsprecher wieder ausgeschaltet…
Außerdem sollte YouTube sich nicht mehr zu lange Zeit damit lassen sein Copyright-System scharf zu schalten, denn so langsam springen die großen Content-Lieferanten ab und schauen sich nach Alternativen um.

» Ankündigung im YouTube-Blog


Teile diesen Artikel: