Tipps & Tricks rund um Google Desktop

Google Desktop
Google Desktop kann bekannterweise mittlerweile mehr als nur das einfache durchsuchen des PCs und der einzelnen Dateien. 10 sehr gute Anwendungsbereiche und Möglichkeiten hat Ionut in seinem Blog jetzt zusammengestellt. Und das beste, fast alle davon funktionieren mit der Search-Box die per Doppel-STRG erreichbar ist.

» Programme starten
Über die Suchbox können Programme, die im Startmenü verlinkt sind, gestartet werden.

» Systemsteuerung aufrufen
Die einzelnen Tools der Systemsteuerung können auf die gleiche Weise gestartet werden.

» Suchfeld als URL-Bar missbrauchen
In das Suchfeld kann auch eine URL eingegeben werden die dann geöffnet wird.

» Verlauf durchsuchen
So lange der Verlauf des Browsers gespeichert und aufbewahrt wird kann er auch mit Google Desktop durchsucht werden.

» Browser Cache per Screenshot darstellen
Gecachte Webseiten bringen einem ja nicht so wirklich viel wenn man bloß das blanke HTML vor sich hat. Doch Google Desktop zeigt Screenshots der Webseiten an und hilft so die richtige Version zu finden.

» Dateien wiederherstellen
So lange Dateien im Cache von Google Desktop sind, können sie auch nach der Löschung wiederhergestellt werden.

» Dateien zurückversetzen
Google Desktop speichert alle Versionen einer Datei, so dass auch eine Änderung wieder rückgängig gemacht werden kann.

» Dateien-Timeline
Die Timeline von Google Desktop kann dabei helfen herauszufinden an welchen Dateien vor kurzer Zeit erst gearbeitet wurde

» PDF/Office to Text
Mit Google Desktop können Office- und PDF-Dateien schnell in einer Textvorschau angesehen werden, analog zur Google-Suche

» Google Mail auch offline durchsuchen
Wenn Google Mail mal wieder down ist oder der PC gar keine Verbindung zum Internet hat, kann das Google Mail-Fach dennoch durchsucht werden, sofern Google Desktop auf das indizieren von Google Mail eingestellt ist.

[Google Operating System]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Tipps & Tricks rund um Google Desktop

  • Ist es eigentlich normal, dass die GDS nach der einmaligen Indizierung (fast) nichts mehr aktualisiert?

    Ich habe einen Ordner auf einer LAN gezogen und ihn dann umbenannt, wenn ich jetzt nach Dateien aus ihm suche, sind die Ergebnislinks alle tot, weil sich der Ordnername geändert hat und GDS das nicht registriert hat…

    Oder wenn ich ein Bild lösche, löscht GDS das nicht aus dem Index…

    Ich habe bis jetzt jede Desktop-Version auf meinem Rechner und hatte jedesmal das gleiche Problem.

    Freue mich über Antworten!

  • Also was das löschen von Daten aus dem Index angeht, dass musst du in den Einstellungen erst aktivieren. Ansonsten wird immer eine Kopie im Index behalten.

    Was das Problem mit dem LAN angeht, vielleicht musst du den Pfad zu den freigegeben Ordnern extra mit angeben, in den Crawlingverzeichnissen.

    Ich hatte noch nie Probleme und alles wurde binnen Minuten indiziert.

Kommentare sind geschlossen.