RealPlayer mit Firefox und Google Toolbar

Google Toolbar + Mozilla Firefox + Real

Google, das Mozilla Firefox Team und Real haben ein Bündnis für die nächsten Jahre geschlossen. Teil 1 dieses Bündnisses enthält die optionale Installation der Google Toolbar und des Firefox zusammen mit dem RealPlayer. Damit schließt sich ein mir doch sehr unsympathischer Kreis.

Die 3 Firmen Real, Google und Mozilla stehen schon länger im Kontakt:
– Google ist Standardsuchmaschine im Firefox
Google zahlt für Firefox-Downloads
– RealPlayer gehört fest zum Google Pack

Mit der Verbreitung der 3 Produkte über einen Vertriebskanal schließt sich damit ein Kreis der 3 Firmen. Jetzt muss Mozilla nur noch ein RealPlayer-PlugIn standardmäßig installieren und jeder unterstützt jeden. Die Partnerschaft ist mir allerdings sehr unsympathisch, da der RealPlayer der größte Scheiß ist und mir niemals wieder auf die Festplatte kommt. Meine Meinung über den Firefox kennen treue Leser mittlerweile auch…

Eric Schmidt sagt zu dieser Kooperation:

Real war in den vergangenen zwei Jahren einer von Googles wichtigsten Vertriebspartnern. Daher sind wir erfreut diese Zusammenarbeit ausbauen zu können

Hm… hatte Google die Hilfe von Real (welche überhaupt? *verwirrt*) denn wirklich nötig? Ich glaube kaum, da schleimt nur eine Hand die andere…

Bitte liebe Leute, wenn ihr die Google Toolbar wollt: H I E R ! ! !. Wenn ihr meinetwegen auch den Firefox wollt: H I E R ! ! !, aber bitte ladet nicht den RealPlayer!

[golem]


GWB-Dossier Partnerschaften


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “RealPlayer mit Firefox und Google Toolbar

  • Beim FireFox ist es wohl ein bißchen Geschmackssache. Als er neu war hatte ich ihn auch genutzt, aber schon nach einigen Wochen sah ich nur noch die Nachteile:

    – RAM-Belegung von bis zu 150 MB (Und das ohne einen Tab geöffnet zu haben)
    – Stürzt bei jeder zweiten Seite ab…
    – Mit allen nötigen PlugIns die ich brauche braucht das Ding 14 Sekunden zum Start, Opera leistet mehr und startet in 2 Sekunden
    – Die Einstellung der Firefox- und OS-Leute allgemein passt mir nicht, daher kein Produkt von denen

    Mehr fällt mir jetzt spontan nicht ein.

  • Ich denke bei der Partnerschaft mit Real geht es vor allem und die Formate, weniger um den Player (der mir auch nie wieder auf den Rechner kommt, ich empfehle Real Alternative). Denn das wäre strategisch gesehen eine gute Gegenposition zu Microsofts Mediaformaten.

    PS: Opera, jawohl! 🙂 Der Fuch ist aber auch schick finde ich, Hauptsache kein IE…

  • Firefox ist ganz nett wenn man unzählige Erweiterungen drin hat, denn ein „nackter“ Firefox ist einfach nur Müll!
    Ich bin ein konsequenter Real- und Quicktime Verweigerer, da ich beides unnütz find und mein PC schon voll genug ist 🙂

    P.S.: Opera Rules !!!!!!! 😉

    Ich find, IE ist der beste Browser zum:
    – Viren einfachen
    – sich ausspionieren lassen
    – Lahm sein

  • Bis auf deine sehr verschrobene Meinung zum Firefox stimme ich da voll zu. Der RealPlayer ist der größte Schrott (wie übrigens alle proprietären Player, inklusive dem von Microsoft).
    Inwiefern passt dir die Einstellung der OS-Leute nicht?

Kommentare sind geschlossen.