Lizenzprobleme in China

Laut einem Bericht der chinesischen Tageszeitung Beijing News besitzt Google garkeine Lizenz um eine Suchmaschine in der Republik China zu betreiben. Dafür wird eine ICP-Lizenz für Inhalteanbieter vorausgesetzt, Google dementiert die Meldung bisher.

Google gab bekannt eine Partnerschaft mit dem Provider Ganji.com eingegangen zu sein und deren Lizenz zu nutzen. Es ist eine beliebte Möglichkeit, Lizenzen von Partnerfirma zu nutzen, um in China aktiv zu sein. Ob Google jedoch eine eigene benötigt muss nun vom chinesischen Informationsministerium geprüft werden.

Auf der Startseite von Google China gibt Google diese ICP-Nummer sogar an (050124). Ob Google überhaupt eine eigene Nummer bekommen würde – und wie schwer sich dass gestalten würde – weiß ich nicht, aber ich denke mal dass die Regierung eine Menge Steine in den Weg legen würde…

Langsam habe ich den Eindruck dass es für Google besser gewesen wäre, sich aus dem chinesischen Markt herauszuhalten, nach dem ganzen Ärger ist die Aktie auch noch rapide gesunken und die Marke Google hat eine Menge an ansehen verloren.

[heise]


Teile diesen Artikel: