Praktisch: Googles Websuche kann jetzt auch Farbwerte zwischen RGB, HEX und mehr umrechnen

google 

Googles Websuche kann nicht nur Millionen von Fragen beantworten und Fakten ausliefern, sondern kann seit vielen Jahren auch Rechenaufgaben lösen und bietet mit den diversen Oneboxen auch viele weitere Möglichkeiten. In den letzten Wochen kam noch eine weitere Funktion dazu, die nun auch die Umrechnung zwischen den verschiedenen Farb-Einheiten ermöglicht. So lässt sich auch die oft gebrauchte Funktion zur Umrechnung zwischen RGB und HEX direkt in der Websuche nutzen.


Es gibt eine Reihe von speziellen Suchanfragen, die Google direkt beantworten kann und keinen Klick auf ein Suchergebnis benötigen. So wurde vor einigen Jahren die umfangreiche Umrechnungs-Onebox neu gestaltet und auch einige spezielle Dinge wie etwa ein Metronom eingefügt oder gar die Anzeige von 3D-Graphen ermöglicht. Kontinuierlich werden diese Antworten und Möglichkeiten erweitert und haben nun eine weiteres Spezialgebiet gefunden. Ab sofort kann die Websuche nun auch Farbwerte umrechnen.

google-rgb-hex-converter

Gibt man in der Websuche einen HEX-Wert (#157EA6) oder einen RGB-Wert (RGB 21, 126, 166) ein, wird direkt über den Ergebnissen eine neue Onebox angezeigt. Diese ist in vier große Bereiche eingeteilt und teilweise interaktiv. Auf der linken Seite wird die Box mit der ausgewählten Farbe hinterlegt und der Wert direkt in HEX-Form und als RGB-Wert angezeigt. Daneben findet sich eine große Farbskala in der sich eine Farbe direkt auswählen lässt. Darunter befindet sich eine Schieberegler, mit dem die Grundfarbe gewechselt werden kann.

Im unteren Bereich lässt sich die Onebox noch einmal aufklappen und der Farbwert noch in einigen weiteren Skalen anzeigen. Dazu wird die aktuelle Farbe noch einmal als HSV-Wert, HSL-Wert und auch als CMYK-Wert angezeigt. Auch diese Werte verändern sich live und können durch die Auswahl einer anderen Farbe angepasst werden. Leider gibt es keine Möglichkeit, eine Farbe direkt in diesem Wert einzugeben. Die Eingabe ist nur in Form von RGB und HEX möglich und muss auch als neue Websuche ausgeführt werden. Etwas mehr Interaktivität wäre an dieser Stelle vielleicht noch sehr praktisch.



Die Onebox wird sowohl in der Desktop-Version als auch in der mobilen Version und in der App der Websuche angezeigt und kann somit auf allen Plattformen komfortabel genutzt werden. Damit wird nun endlich kein externes Tool oder gar eine spezielle Webseite mehr benötigt, denn die Websuche steht praktisch immer und überall zur Verfügung. Möglicherweise hätte man diese Onebox auch in diese zur Konvertierung von Einheiten integrieren können, aber in der jetzigen Form ist sie wesentlich praktischer.

Das Problem aus Sicht von einigen darauf spezialisierten Webseiten ist es nun wieder, dass diese durch die Box massiv an Traffic verlieren werden. Doch da diese ohnehin kein anderes Ziel haben ohne große Arbeit viel Geld zu verdienen, ist es eben deren eigenes Risiko. Gerade für Designer ist Googles neues Tool sehr praktisch und dürfte oft zum Einsatz kommen. Als Verbesserung könnte man die Box nun auch mit den anderen Werten interaktiver gestalten oder auch bei der Eingabe von „Red RGB“ oder ähnlichen Anfragen aufrufen.

» Beispiel-Onebox

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.