Auf das Nexus 6P: Google rollt versehentlich interne finale Version von Android Nougat aus

android 

Anfang der letzten Woche hat Google die fünfte und letzte Developer Preview von Android Nougat veröffentlicht, und scheint damit auch voll im Zeitplan zu liegen. Schon seit langer Zeit ist die Rede davon dass die finale Version des Betriebssystems im 3. Quartal ausgerollt werden soll, und damit sind wir nur noch wenige Wochen von diesem bisher geheimen Termin entfernt. Jetzt hat ein Nexus-Besitzer völlig überraschend eine interne Version der finalen Version ausgeliefert bekommen.


Bisher hat Google noch keinen Termin für den offiziellen Start von Android Nougat genannt, dieser soll aber laut den bisherigen Andeutungen innerhalb der nächsten 8-9 Wochen liegen. Als erstes werden natürlich wieder die Nexus-Smartphones versorgt, aber natürlich haben auch die Smartphone-Hersteller schon erste Vorabversionen enthalten und dürften (hoffentlich) fleißig an Updates für ihre Flaggschiffe arbeiten. So ist etwa bekannt, dass Huawei intern bereits Android Nougat testet.

android 7 nougat

Ein Nutzer hat auf Reddit nun davon berichtet, dass er eine interne Version von Android Nougat per OTA-Update ausgeliefert bekommen hat – das problemlos installiert und genutzt werden konnte. Vorher war er auf dem Beta-Channel von Android N und wollte sein Nexus 6P dann wieder auf die stabile Vorgänger-Version Marshmallow downgraden. Direkt nachdem Android Nougat Beta deinstalliert wurde, wurde ihm dann das Update auf Android Nougat angeboten. Zum Beweis wurden folgende Screenshots gepostet.

android system update

Auf dem Screenshots ist zu sehen, dass der Nutzer tatsächlich die finale Version von Android Nougat auf dem Smartphone zu haben scheint. In der Begrüßung des Updates heißt es aber auch, dass es sich um eine interne Version für Google-Mitarbeiter handelt, die natürlich nicht für die Öffentlichkeit bestimmt ist. Die Mitarbeiter sollen ihre Erfahrungen in einem internen Tool in der Gruppe „nyc-eag“ posten – was noch einmal beweist dass die Version intern New York Cheesecake genannt wird.



Das Update hat eine Größe von nur 49,5 MB und ist damit in wenigen Sekunden installiert. In der Ankündigung werden vor allem die Freeform Windows und die längere Akku-Laufzeit hervorgehoben – was dann wohl auch die offiziellen Highlights von Android Nougat werden dürften. Änderungen an dem Betriebssystem sind dem Nutzer wenig überraschend nicht aufgefallen, da die letzte Preview-Version ohnehin final war und es keine großen Änderungen mehr geben dürfte.

Die Geschichte klingt durchaus glaubwürdig, fraglich ist nur wie dieses Update für diesen Nutzer ausgerollt werden konnte – möglicherweise eine interne Verwechslung oder ein Bug in der Deinstallation der Android N Developer Preview. Bisher konnte zumindest kein anderer Nutzer dieses Verhalten nachvollziehen. Es dürfte nun aber nicht mehr ganz so lange dauern bis Android Nougat offiziell ausgeliefert wird und Googles Produktoffensive gestartet werden kann.

[9to5Google]



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Auf das Nexus 6P: Google rollt versehentlich interne finale Version von Android Nougat aus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *