Easteregg: Webseite zu Android Marshmallow enthält ein verstecktes Rätsel – bisher ungelöst

android 

Zum offiziellen Start der neuen Android-Version Marshmallow hat Google wie üblich eine eigene Webseite zum Betriebssystem gestartet, in der viele Verbesserungen und Neuerungen zusammengefasst sind. Auf den ersten Blick spuckt die Webseite viele nützliche Informationen aus und ist sehr nett gestaltet, doch wer einmal etwas tiefer einsteckt und sich den Quellcode der Seite ansieht, findet wieder einmal ein verstecktes Easteregg. Dieses besteht aus einem Rätsel, das bisher noch nicht gelöst worden ist.


Googles Entwickler und Designer sind bekannt dafür, dass sie in vielen Produkten ein Easteregg einbauen, so dass diese mittlerweile schon eine sehr große Fangemeinde haben und immer sehr gut ankommen. Natürlich darf auch die Webseite zur neuen Android-Version nicht fehlen, die schon an sich sehr liebevoll und teilweise witzig gestaltet ist. Wenn man sich diese einmal genauer ansieht, und davon weiß, merkt man, dass im Bereich der Beschreibung des Doze-Modus eine leere Tafel hinter den Androiden steht. Und genau auf dieser befindet sich das Easteregg.

android marshmallow easteregg

In der Beschreibung des Doze-Modus stehen die beiden Android-Figuren vor einer leeren Tafel, was in einem Labor wohl eher selten vorkommt. Schaut man sich nun den Quellcode der Seite an dieser Stelle an, wird man sehen dass diese Stelle eigentlich gar nicht leer ist. Es ist lediglich ein weißes Div darüber gelegt dass den Inhalt der Tafel verbirgt. Dieses enthält den Kommentar „don’t you wish you had s’more? I do!“. Entfernt man nun dieses Div, gibt die Tafel ihren Inhalt frei und es wird eine Art Rätsel angezeigt. Und dieses wurde bis jetzt nicht geknackt.

marshmallow-equation1 (2)

Auf der Tafel befindet sich dann obige Zeile, die sehr eindeutig darauf hinweist dass es hier eine versteckte URL gibt. Die chemische Formel ist mittlerweile gelöst und bekannt, es handelt sich bei dem ersten Stoff um Zucker und bei dem zweiten um einen Teil der Kakao-Pflanze. Jetzt muss der Zucker und der Kakao zusammengefügt und das Ergebnis an die Short-URL g.co/ angehängt werden. Und genau an dieser Stelle beginnt das Rätsel, denn bisher hat noch niemand die korrekte Lösung herausgefunden. Es dürfte sich wieder um eine Süßspeise bzw. eine Süßigkeit handeln und auch der Kommentar in dem Div, „don’t you wish you had s’more“ weist auf einen kleinen Süchtigmacher hin.



Mittlerweile sind viele Nutzer auf der Jagd nach dem richtigen Ergebnis und haben bereits hunderte Varianten ausprobiert, aber noch ist offenbar keiner auf das richtige Ergebnis gestoßen. Es gibt mittlerweile sogar ein öffentliches Google Document in dem alle Lösungsvorschläge eingetragen und kommentiert sind – aber auch hier scheint noch lange keine Lösung in Sicht. Möglicherweise gibt es auch gar keine richtige Lösung und die Google-Designer führen uns nur an der Nase herum – aber das würde ich ihnen eher nicht zutrauen.

Interessant wird natürlich nicht nur die richtige Lösung sein, sondern vor allem welche Webseite sich hinter dem Link befindet und ob es dort vielleicht eine Überraschung für die erste Person gibt, die diese aufruft. Da das Rätsel mittlerweile seinen Weg durch die Medien gefunden hat, wird hoffentlich bald jemand auf die richtige Lösung kommen und das Geheimnis lüften 🙂

» Android Marshmallow Website

[9to5Google]



Teile diesen Artikel: