Brasilien: Google bittet AdBlock-Nutzer um Eintragung in die Whitelist

search 

Google erwirtschaftet mehr als 90% seines Umsatzes durch Banner-Werbung, also ist es nicht verwunderlich dass man AdBlocker als Bedrohung ansieht. In Brasilien fordert Google all seine Nutzer nun auf, die eigenen Anzeigen nicht mehr zu blockieren und bietet dafür eine eigene Whitelist an.


Einige brasilianische Google-Nutzer sehen über der Websuche derzeit einen großen Hinweis, dass sie die Werbung aus dem Google-Netzwerk blockieren und dies doch bitte unterlassen sollen. Im Hinweis befinden sich die Logos der beliebtesten Dienste und die Erklärung, dass diese rein durch Werbung finanziert werden.

Google AdBlock Plus

Die Nutzer sollen ihren AdBlocker nun aber nicht komplett deinstallieren, sondern einfach nur die Google-Werbung in die Whitelist eintragen. Dazu hat Google praktischerweise gleich einen Whitelist-Filter erstellt, der einfach nur in AdBlock eingetragen werden muss. Darin enthalten sind die Websuche und die Google Maps mit allen länderspezifischen Domains.

In der Meldung heißt es:

Oh no, it seems like you are blocking Google’s ads. These ads pay for Google products that people use every day. It’s easy to deactivate ad blocking just for Google. And it won’t change your ad blocking settings or other settings


Interessanterweise wird diese Meldung auch den Nutzern angezeigt, die Google bereits auf der Whitelist haben. Eine genaue Prüfung scheint hier also nicht statt zu finden, was dafür spricht dass es sich nur um einen Test handelt. Bleibt abzuwarten ob Google diesen „Warnhinweis“ auch in anderen Ländern verwenden wird.

Erst vor wenigen Monaten wurde außerdem bekannt, dass Google AdBlock Plus dafür bezahlt, dass die eigenen Anzeigen standardmäßig auf der Whitelist stehen. Dieser Mini-Skandal ging im Sommerloch unter dem Stichwort #Adblockgate durch die Medien, woraufhin sich Google aber nicht geäußert hat.

» Googles AdBlock Whitelist

[Google OS]



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Brasilien: Google bittet AdBlock-Nutzer um Eintragung in die Whitelist

Kommentare sind geschlossen.