Mit Google Latitude sehen wo Deine Freunde gerade sind

Latitude

Google hat heute den Dienst Google Latitude gestartet. Dieser Service ist vorallem für Handys entwickelt worden, funktioniert aber auch über ein iGoogle Gadget in jedem Browser am PC.

Das Feature ist eine Erweiterung zu Google Maps for Mobile. Mit dieser können Freunde und die Familie sehen wo man gerade ist. Um sicherzustellen, dass kein Fremder sieht wo man gerade ist, braucht der Freund einen Google Account und man selbst muss diesen hinzufügen bzw. man muss seine Einladung annehmen. Für jeden Freund kann man individuell einstellen ob er die „exakte“ Postion sehen kann, nur die Stadt oder gar nichts.

Im Browser nutzt das Gadget die Gears Location API. Google zeigt außerdem das Google Profile Bild an und der Nutzer kann einen Status eingeben.

Das Feature soll helfen sich spontan mit freunden zu treffen. Auf dem Handy kann man sich zudem die Telefonnummer des anderen anzeigen lassen, wenn er im Telefonbuch steht und genauso heißt wie in Google Latitude. Zudem kann man sich eine Route berechnen lassen.

Hier die Einstellungen auf Android:

Freunde, die ihren Standort manuell gesetzt haben, bekommen einen blauen Rahmen, die die automatische Ortung nutzen, einen grauen.

Weitere Infos zum Datenschutz liefert dieses Video:

Momentan geht Google Latitude in 27 Ländern auf den meisten BlackBerry-Geräten, Windows Mobile 5.0+-Geräten und Symbian S60-Geräten (Smartphones von Nokia). Eine Version für das iPhone bzw. den iPod touch und dem G1 soll demnächst folgen.

Um Latitude auf dem Handy zu nutzen muss man www.google.com/latitude aufrufen und das Programm installieren lassen.

Das deutsche Einführungsvideo:

» Google Latitude

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Mit Google Latitude sehen wo Deine Freunde gerade sind

  • Das einzige wofür ich mir das vorstellen könnte wäre, wenn man z.b. in fremden Städten wo sich niemand auskennt mit Freunden treffen will. „Bleibt wo ihr seid, wir kommen.“

    Ansonsten will ich, dass absolut niemand immer weiß wo ich bin. Auch keine Freunde oder Familie.^^

  • Ideal für meine Mitarbeiter im Außendienst! Zukünftig brauche ich nicht mehr anzurufen um nachzufragen ob noch ein Termin wahrgenommen werden kann. Nun kann ich exakt sehen wo sich meine Leute gerade befinden und bei Bedarf, ohne lästiges Rückfragen, weitere Termine einbuchen.

  • Ich hab es gerade ausprobiert… aber die Software ist alles andere als genau… meine standortabweichung betrug mehr als 2,5 km… also ziehmlich unbrauchbar in gegenden wo man sich nicht auskennt… schade… tolle idee…

  • Cooles Tool!

    Was mich aber verwundert: bei meinem PDA funktioniert die Standortbestimmung auch, wenn gar keine SIM-Karte eingelegt ist und er nur über WLAN mit dem Internet verbunden ist.
    *mit-großen-Augen-glotz*

  • @Holger: Das ist bei Google Maps und anderen Tools auch so, da sie dann einfach den WLAN-Standort nehmen.

    Denke auch, dass das wieder einen Aufschrei der Datenschützer geben wird.

  • Über die IP-Adresse auf jeden Fall. Ob es darüber hinaus noch etwas gibt, um den Standort zu ermitteln, kann ich dir leider nicht sagen.

  • Über die IP kann man Land, maximal noch die Stadt rausbekommen. Nicht aber „Hauptstr 23a“.

    Die Frage bleibt also: Wie machen die das?

  • Das Klappt mit dem iTouch schon länger,
    ich glaube glatt beim Streetview wurde auch eine
    Wlan Datenbank aufgebaut (Wardriving?)

  • Ein bischen abartig finde ich das schon, daß andere wissen wo ich bin. Damit entfällt die „ich bin im Meeting, Schatz“ Variante gänzlich 🙂

  • @scriptwelt: wieso? kannst es ja abschalten wenn du deine ruhe willst und nur in besonderen fällen einschalten

  • @64359: Die Location lässt sich ohne Weiteres fälschen im manuellem Modus. Von daher funzt die „ich bin im Meeting, Schatz“ Variante wunderbar 😉

  • @64356:
    @Jonas
    Es handelt sich ausnahmslos um Firmenhandies, die Mitarbeiter wissen Bescheid und haben zugestimmt. Des Weiteren kommt es den Mitarbeitern direkt zu Gute wg. Erfolgsprovision!
    Finde es daher ganz und gar nicht illegal.

  • HM, ich habe nun das gadget auf iGoogle installiert, bei mir erkennt er die location nicht automatisch…

  • Beim Internet-Konzern Google läuft trotz der Wirtschaftskrise das Geschäft mit Werbung rund um die Online-Suche weiter rund.

  • Für den Businessbereich ist das eine sehr tolle Sache – erst recht, wenn es dazu eine API gibt. Der ungefähre Standort reicht aus, wenn es z.B.um die Koordination von Außendiensten geht. Auch ein Flottenmanagement wäre denkbar – klar, kein Vergleich zu professionellen GPS-Lösungen. Aber im SOHO-Bereich würde das schon einigen helfen.

    Muss das Handy eigentlich eine Internetverbindung haben, damit das funktioniert?

  • Also ich finde das eine tolle Idee, für jeden der so etwas braucht oder auch gebrauchen kann…
    Datenschutz hin oder her… man muss ja registriert sein und zustimmen ob man das will. Das ist dann jeden Nutzer seine eigene Entscheidung

  • Wie sieht es mit den Kosten bei passiver Nutzung aus, also Ortung im Handy eingeschaltet und Abfrage über den PC im Büro? Jemand eine Idee?

  • wo du abfragst ist egal…

    stell einfach den counter der datenverbindung auf 0 und in einer stunde schaust du nach, wieviel daten hin und her gegangen sind.

    dann checkst deinen tarif und rechnest es dir aus

  • Bin gespannt wie das weiter geht. Irgendwie muss ich zuerst sehen welche Kosten da auf mich zukommen. Irgendwas herunterladen muss ich ja trotzdem…

  • ja die GPS Daten des Freundes und die maps werden runtergeladen.

    deine gps daten werden hochgeladen.

  • hm, ok, falls es jemanden interessiert:
    Das iGoogle Gadget funktioniert (derzeit) nur in den USA

    Zitat:
    Please note that the Latitude iGoogle gadget is only available in the US.

  • Ich rede hier vom iGoogle Gadget, und nicht vom Handy!

    Außerdem steht der obige Text (den ich zuvor zitiert habe) in der Hilfe im Bereich „known Issues and Troubleshooting

    Außerdem steht die Fehlermeldung inzwischen auch im iGoogle Gadget direkt dabei:

    Zitat:
    The Latitude iGoogle gadget is not currently available for your location 🙁

    You can still download Google Maps with Latitude to your phone 🙂

    Click here to learn more or goto m.google.com/latitude from your mobile phone.

  • Habe es nun auch über die englische iGoogle Seite versucht (steht in den Kommentaren des Gadgets) und auch das brachte keinen Erfolg, und offenbar bin ich nicht der Einzige der dieses Problem hat…

  • @64353:
    Die Größe und den Standort der Footprints von Basisstationen kann Google durch Sammeln von Daten bestimmen. Google Maps überträgt die Identifikationsnummern von Basisstationen, in denen das Handy angemeldet ist und die zugehörigen GPS – Koordinaten, die das Handy als Standort anzeigt an einen Google Server. Wenn viele Nutzer Googlemaps mit GPS benutzen, kann die Zelle von Google und dessen Größe immer besser und genauer bestimmt werden. Falls man nun Google Maps mit einem Handy ohne GPS – Funktion nutzt, überträgt das Handy die Zellenidentifikationsnummer an Google und der Zellenstandort sowie die Größe wird aufs Handy übertragen und in Google Maps angezeigt.

  • @64581:
    nein, es läuft auch in deutschland!

    man muß nur die ENGLISCHE igoogle seite nutzen: http://www.google.com/ig?hl=en&referrer=ign#max22 (als browser-startseite speichern). evtl. muß außerdem google gears installiert sein.

    dann das latitude gadget zur igoogle seite hinzufügen: http://www.google.com/ig/adde?hl=en&moduleurl=fv.xml&source=imag

    ein freund von mir hat auf seinem nokia n95 den neuen google maps client (symbian) installiert, und ich kann seinen standort jederzeit in meinem igoogle gadget sehen. ist in der kölner innenstadt auf einige hundert meter genau; auf dem land ca. 1 km!

Kommentare sind geschlossen.