Google Vor 3 Wochen hat die Website-Suche unter den Sitelinks eingeführt - und jetzt beschweren sich die ersten Geschädigten darüber: Dadurch dass das durchsuchen der Website jetzt auch auf Google-Servern abläuft, entgehen der Website nicht nur Traffic und damit verbundene Werbeeinnahmen, sondern - schlimmer noch - es werden auch in dieser Suche Anzeigen von der Konkurrenz angezeigt.YouTube Suchbox
Die Unternehmen die sich über diese Funktion beschwert haben wurden nicht näher genannt - aber ich kann sie vollkommen verstehen. Durch die Suchfunktion auf der eigenen Seite kann man natürlich Statistiken darüber führen was die User für Content suchen und damit wollen bzw. worauf man sich selbst konzentrieren sollte. Natürlich entgehen auch dadurch jede Menge Werbeeinnahmen - gerade innerhalb von Suchergebnissen wird Werbung sehr häufig angeklickt.Schlimmer aber ist, dass in dieser Seiten-Suche natürlich auch AdWords-Banner angezeigt werden die von der Konkurrenz geschaltet worden sind. Wer Microsoft.com nach "Windows" durchsucht und dann - weil er ein DAU ist - auf einen Banner klickt landet dann halt auf einer Linux-Seite. (Und ich habe DAUs sehr oft dabei beobachtet wie sie Suchergebnisse mit Bannern verwechseln...) Schlecht dabei ist natürlich auch dass die daraus resultierenden Werbeeinahmen nicht mehr an die Website sondern direkt an Google gehen.P.S. Hat jemand eine Ahnung warum YouTube und Microsoft diese Suchbox besitzen und z.B. Yahoo!, Google und GoogleWatchBlog nicht? Alle Suchen besitzen Sitelinks.[heise]
Google Als 99% von uns Google kennengelernt haben, bestanden die Suchergebnisse noch aus einer Liste von (standardmäßig) 10 Suchergebnissen mit Titel, Auszug und Links. Mittlerweile finden sich in den Suchergebnissen Oneboxen, Moreboxen, Plusboxen, Sitelinks und einiges mehr. Ganz neu dazugekommen ist jetzt noch eine Extra-Suchbox mit der eine spezifische Seite durchsucht werden kann.Searchbox in Sitelinks
Für einige Seiten zeigt Google mittlerweile die sogenannten Sitelinks an, die die Navigation der Seite direkt schon in die Suchergebnisse verlegt - was aber, wie die Suche für GoogleWatchBlog zeigt, nicht immer zuverlässig funktioniert. Um eine Seite jetzt direkt von den Suchergebnisse noch zugänglicher zu machen, wird derzeit eine Suchbox unter eben jenen Sitelinks getestet.Mit dieser Suchbox kann die komplette Webseite direkt noch einmal durchsucht werden, was natürlich nur wünschenswert ist wenn die Seite wirklich genau das ist was der User gesucht hat. Google muss sich also ziemlich sicher sein dass diese Sitelinks und Boxen nur bei wirklich guten Seiten und nicht etwa sogar bei Spam-Seiten angezeigt wird. Ob der User diese Box nun will, und die Suchergebnisse damit noch unübersichtlicher werden, sei mal dahingestellt.Ich denke Google würde gut daran tun, wenn es solche Zusatzoptionen optional einblendbar macht, z.B. mit einem Info-Symbol vor einem Ergebnis. Google hat natürlich den Vorteil dass so gut wie jeder User das Aussehen der Suchergebnisse fest ins Hirn gebrannt hat und niemand ein Problem hat die eigentlichen Ergebnisse von den Zusatzinfos zu unterscheiden. Andere könnten sich so etwas sicherlich nicht leisten...» Beispielsuche mit Searchbox (funktioniert nicht immer!) » Ankündigung im Google-Blog[Google OS]Nachtrag: » Ärger um Googles Sitelinks-Suche
Google Wenn der GoogleBot die Struktur und den groben Aufbau einer Webseite erkennt, daraus ein Menü extrahieren kann und diese Links auch noch für relevant hält, dann werden die einzelnen Links zu den verschiedenen Seiten unter dem eigentlich Suchergebnis angezeigt - diese Technik nennt sich Sitelinks. Und statt bisher 4 werden jetzt bis zu 8 Links angezeigt.Alt: 4 Sitelinks Sitelinks
Neu: 8 Sitelinks Sitelinks
Statt untereinander werden die neuen Links jetzt paarweise nebeneinander angezeigt und bieten weniger Informationen und damit weniger Komfort als die alte Version. Bei der 4-Links-Version wird direkt angezeigt zu welcher Seite einen dieser Link führt, bei der neuesten Version sieht man lediglich ein Keyword, sehen fast schon aus wie Tags, und kann sich dann überraschen lassen wohin man wohl geführt wird.Aber auch mal darüber hinweggesehen macht so ein weiteres Element die Suchergebnisse immer unübersichtlicher. Dem normalen User wird das nicht auffallen da jeder das Google-Design so sehr verinnerlicht hat dass man auch bei diesem Linkwirrwarr genau weiß wo was zu suchen ist. Aber jemand der Google noch nie benutzt hat dürfte von so einer Linkflut schon leicht erschlagen sein... Vielleicht hätte man so etwas besser mit einer Morebox lösen können.Die Erhöhung der Linkzahl erklärt auch warum man diese Links für die eigene Seite seit einigen Tagen in den Webmaster Tools abschalten bzw einzelne blockieren kann.UPDATE: Monate Später nun die offizielle Ankündigung auf dem Google Blog[Google OS]
Webmaster Tools Wenn der GoogleBot bei einer Webseite eine bestehende Struktur erkennt und diese als relevant einstuft, besteht die Möglichkeit dass die Navigation der Seite schon innerhalb der Suchergebnisse angezeigt wird. Auf diese so genannten Sitelinks hatte man bisher keinen Einfluss, doch das ändert sich mit der neuesten Version der Webmaster Tools. Außerdem können jetzt historische Suchanfragen ausgewertet werden.Sitelinks Sitelinks
Zwar werden die Sitelinks nur angezeigt wenn sich der GoogleBot absolut sicher ist dass die Links relevant sind und wirklich zur Navigation gehören, aber dennoch kann es vorkommen dass in der Praxis dann unpassende Links auftauchen, wie z.B. zu einzelnen Beiträgen auf einer Seite. Um dies zu verhindern können Links jetzt auch aus dieser Liste entfernt werden.Um einen Link zu entfernen müsst ihr einfach nur auf "block" klicken und bei der nächsten Suchanfrage ist der Link aus der Liste verschwunden. Die Webseite kann aber jederzeit wieder mit einem Klick in die Liste aufgenommen werden. Mit der Funktion werden sich sicherlich einige unsinnige Links entfernen lassen, die Frage ist nur welcher Webmaster das will - warum sollte man freiwillig einen Link von google.com entfernen? Auch wenn es nur eine Unterseite ist, Traffic ist Traffic... Das ausblenden der Links dürfte sich also in Grenzen halten.Leider ist es nicht möglich einen neuen Link hinzuzufügen oder bestehende zu bearbeiten. Dass es so eine Funktion nicht gibt ist verständlich, sonst wäre die Suchergebnisseite voll mit "HIER KLICKEN!!!" und co. Aber eventuell könnte man eine "Link prüfen" Funktion einbauen mit der man dem GoogleBot die Arbeit erleichtert. Ich würde für den Blog hier z.B. vorschlagen dass das Wiki und das Forum dort auftauchen sollten und der Bot prüft ob diese Seite relevant sind und schaltet sie dann später frei. Denkt mal drüber nach Googler ;-)Top Keywords Top Keywords
Ab sofort werden nicht mehr nur die aktuellen Top Keywords angezeigt, sondern auch die der Vergangenheit. Zur Zeit stehen die Zeitabschnitte 7 Tage, 2 Wochen, 1 Monat, 2 Monate, 3 Monate, 4 Monate, 5 Monate und 6 Monate zur Verfügung - weiter zurück scheinen die Daten wohl noch nicht zu reichen. Zumindest beim GWB reichen sie sogar nur 3 Wochen zurück. Die Keywords können zusätzlich nach Suchtyp und der lokalen Google-Suche eingeschränkt werden.Die Navigation dieses Keywords-Archiv erinnert ein wenig an das von Google Finance, da über der aktuellen Anzeige eine Art Schieberegler angezeigt wird - allerdings lässt sich dieser nicht verschieben. Das könnte aber bedeuten dass die Navigation demnächst ein wenig interaktiver gestaltet wird und es zu bestimmten Keywords eine Verlaufsgrafik geben wird. Wäre doch wirklich spannend wie sich ein Keyword im Laufe der Zeit entwickelt hat und welches sehr beständig immer wieder User auf die Seite lockt.» Ankündigung im Webmaster Central Blog[Google OS]