Pixel 8 & Pixel 8 Pro: Alle Infos zum Display und den verbauten Kameras – Leaks verraten Details (Infografiken)

pixel 

Google wird in gut drei Monaten die Pixel 8-Smartphones vorstellen, die seit einigen Wochen immer wieder bei den Leakern auftauchen und bereits viele Details von sich verraten haben. Grundsätzlich bleibt Google dem bewährten Konzept treu, doch in einigen Bereichen wird es signifikante Änderungen geben, über die wir schon vieles erfahren haben. Hier findet ihr alle bekannten Details zu den Displays und verbauten Kameras.


pixel 8 kamera

Der Sommer hat gerade erst begonnen, doch Googles Herbst-Flaggschiffe drängen sich schon jetzt in den Vordergrund, denn sowohl das Pixel 8 als auch das Pixel 8 Pro tauchen immer wieder bei den Leakern auf. Erst vor wenigen Tagen haben wir euch den ersten Blick auf ein echtes Pixel 8 Pro gegeben und jetzt wollen wir uns noch einmal die größeren Veränderungen ansehen, die Google bei dieser Generation mitbringen wird.

Äußerlich werden sich die beiden Smartphones auf den ersten Blick kaum von ihren Vorgängern unterscheiden, denn das seit den Pixel 6-Smartphones genutzte Signature Design ist längst zum Markenzeichen geworden. Erst auf den zweiten Blick wird deutlich, dass es sowohl am Display als auch der Kamera-Rückseite Veränderungen gibt, die äußerlich zu sehen sind und sich natürlich auch in puncto Spezifikationen ändern werden.

Grob zusammengefasst lässt sich sagen, dass die Displays etwas kleiner werden, dass sich die beiden Displaygrößen zwischen 8 und 8 Pro stärker voneinander abheben und dass Google bei den Kameras stark nachlegt. Also genau die Baustellen, die viele Nutzer gerne sehen und vielleicht die größten Auswirkungen auf das Gesamtprodukt haben. Hier findet ihr die wichtigsten Informationen rund um die Kamera und das Display im Überblick.




Pixel 8 / Pixel 8 Pro Kameras

pixel 8 kamera

Pixel 8 Kamerasensoren
Wie bereits erwartet und kürzlich geleakt, wechselt Google nach zwei Generationen den Hauptsensor aus und verbaut eine Samsung GN2 statt dem in der sechsten und siebten Generation genutzten GN1. Dieser soll 8K-Videoaufnahmen ermöglichen, erhält dafür auch Unterstützung vom Tensor G3, unterstützt Staggered HDR und soll dazu in der Lage sein, bis zu 35 Prozent mehr Licht einzufangen. Daneben findet sich eine Sony IMX386 Ultrawide-Kamera mit 12 Megapixel.

Pixel 8 Pro Kamerasensoren
Auch das Pixel 8 Pro wird beim Hauptsensor nachlegen und den gleichen GN2 verbauen, wie das Pixel 8. Interessant wird es daneben, denn in puncto Ultrawide legt man deutlich an Megapixeln zu und nutzt eine Kamera für diesen Bereich, die beim Pixel 7a als Hauptsensor zum Einsatz kommt. Verbaut ist ein Sony IMX787 Ultrawide mit 64 Megapixel. Für das Zoomen kommt ein SAMSUNG GM5 mit 48 Megapixel und 5x Zoom zum Einsatz.

Kameras in der Übersicht
In obiger Grafik seht ihr die neuen Sensoren mit allen Details in der Übersicht. Beide Smartphones erhalten außerdem einen neuen Sensor für Autofokus, der eine deutliche Verbesserung bringen soll. Auf der Vorderseite ändert sich nichts, denn man wird bei beiden Geräten auf den Samsung 3J1 mit 11 Megapixel setzen, der schon im Pixel 7 und Pixel 7 Pro zu finden ist. Besser wäre natürlich immer besser, aber ich denke, dass man mit der Selfiekamera in den aktuellen Pixel-Smartphones zufrieden sein kann.

Eine Enttäuschung gibt es rund um den Temperatur-Sensor, denn möglicherweise war der Spott der ersten Tage gar nicht so unberechtigt. Ich hatte zwar zur Ehrenrettung einen Artikel veröffentlicht, in dem die potenziellen Möglichkeiten des Pixel 8 Pro-Sensors aufgelistet sind – der auch die Kamera verbessern könnte – aber es soll laut dem Leak wohl keinerlei Anbindung an visuelle Funktionen geben.




Pixel 8 / Pixel 8 Pro Display

pixel 8 display sizes

In obiger Grafik seht ihr die wichtigsten Werte in der Übersicht. Abseits der Leistungsdaten zeigt sich, dass sich auch die Displayform an den Ecken ändern wird. Denn bei den Pixel 8-Smartphones setzt man wieder auf ein flaches Display und rundet stattdessen die Ecken recht deutlich ab. Der Radius soll mehr als verdoppelt sein, wobei es dazu kein Zahlenwerk gibt. Aber in obiger Grafik könnt ihr das seht gut im Vergleich sehen.

Glaubt man den Leaks, dann hat das Pixel 8 eine Displaygröße von 6,17 Zoll (Pixel 7 hat 6,31) und das Pixel 8 Pro eine Größe von 6,7 Zoll, während das Pixel 7 Pro 6,71 Zoll hatte. Die Auflösung bleibt beim Pixel 8 gleich zum Vorgänger, während das Pixel 8 Pro auf 1344 x 2922 Pixel kommt, weniger als der Vorgänger mit 1440×3120. Dafür legt man in der Helligkeit nach, denn das Pixel 8 erreicht 1400 Nits und das Pixel 8 Pro gar 1600 Nits, während die Vorgänger nur auf 1000 Nits kamen.

Spannend ist die Bilderwiederholfrequenz: Denn beide Smartphones werden maximal 120 Hertz erreichen. Das Pixel 8-Display kann 10 Hertz, 30 Hertz, 60 Hertz und 120 Hertz darstellen, während das Pixel 8 Pro nicht mit Höchstwerten, aber mit mehr Flexibilität gegenüber dem kleinen Bruder punkten kann. Denn das Pro-Modell soll 5 Hertz, 10 Hertz, 30 Hertz und jeden Wert zwischen 60 Hertz und 120 Hertz unterstützen – das gibt enorm viel Flexibilität und Anpassungsmöglichkeiten.

» Pixel-Smartphones: Googles erster eigener Tensor-Chip kommt 2025 – TSMC soll Samsung ersetzen (Bericht)

» Pixel Tablet: So könnt ihr den Smart Display-Modus ohne Ladedock nutzen – Screensaver ohne Googles Standfuß

Letzte Aktualisierung am 4.07.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket