Pixel 7a: Google bringt Face Unlock – neuer Leak verrät das Entsperren per Gesichtserkennung (Screenshots)

pixel 

Google wird schon sehr bald das Pixel 7a vorstellen, das in den letzten Wochen umfangreich geleakt wurde und schon ein klares Bild von sich gezeigt hat. Aber es gibt noch immer Überraschungen, die man Software-seitig spendieren kann und eine davon ist jetzt bekannt geworden: Das Pixel 7a soll als erstes Budget-Smartphone aus dem Hause Google das Entsperren per Gesichtserkennung ermöglichen.


pixel 7a hellblau

In den letzten Tagen wurde schon bekannt, dass das Pixel 7a nicht nur am 10. Mai vorgestellt wird, sondern sehr wahrscheinlich an diesem Tag auch in den Verkauf gehen wird. Erwartet wird eine Preissteigerung auf 499 Euro, aber dafür bietet man auch mehr Features als bei der vorherigen Generation: Wie jetzt durch geleakte Screenshots bekannt wurde, wird das Pixel 7a nicht nur das Entsperren per Fingerabdruckscanner und anderen Methoden ermöglichen, sondern auch per Gesichtserkennung.

Face Unlock war für Google über Jahre ein heißes Thema und erst im vergangenen Jahr hat man sich wieder gefangen: Nachdem man die Entsperrung per Gesichtserkennung im Pixel 4 als einzige Methode anbot, ist diese im Pixel 5 wieder verschwunden. Mit dem Pixel 6 sollte sie zurückkommen, doch es dauerte bis zum Release des Pixel 7, dass diese als Software-Update nachgerüstet wurde. Das Pixel 7a soll jetzt das erste Budget-Smartphone sein, mit dem Google diese Technologie unterbringt.

Auf den folgenden Screenshots, die mutmaßlich aus dem Marketing-Material des Pixel 7a stammen und daher aufgrund der Vergrößerung etwas verschwommen sind, sind die Einstellungen sowohl für den Fingerabdruckscanner als auch für die Gesichtserkennung zu sehen. Es ist daher fest davon auszugehen, dass es dieses Feature auch auf die finalen Geräte schaffen wird und Google dies nicht in letzter Sekunde zurückzieht, wie man es damals beim Pixel 6 getan hat.




pixel 7a screenshots gesichtserkennung

Pixel 7a Spezifikationen

  • Interne Bezeichnung: Lynx
  • Offizielle Bezeichnung: Google Pixel 7a
  • Soc: Tensor G2 mit Qualcomm-Modem
  • Hauptspeicher: 128 GB
  • RAM: 8GB Samsung LPDDR5
  • Display: 1080p @ 90 Hertz von Samsung
  • Hauptkameras: 12 Megapixel Dual-Kamera
  • Frontkamera: Sony IMX712 (13MP)
  • Rahmen: Keramikrahmen
  • Farben: Charcoal (Grau), Snow (Weiß), Sea (Hellblau). Exklusiv im Google Store auch Coral.
  • Weiteres: Bluetooth Low Energy Audio, Entsperren per Gesichtserkennung und Fingerabdruckscanner
  • Akku: Kapazität unbekannt, unterstützt Wireless Charging
  • Verkaufspreis: 499 Euro
  • Verkaufsstart: 10. Mai 2023

Bitte beachtet, dass Google die Funktion dennoch aufgrund von Sicherheitsbedenken zurückziehen kann. Denn im Gegensatz zum Fingerabdruckscanner, der ein fest verbautes Bauteil ist und dessen Aktivierung sehr schlecht aufgenommen werden würde, ist es bei der Kamera nur ein Software-Feature. Ich halte das aber eher für unwahrscheinlich.

» Pixel Tablet: Es wird deutlich teurer als erwartet – neuer Leak spricht von mindestens 600 Euro Verkaufspreis

Letzte Aktualisierung am 6.07.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Pixel 7a: Google bringt Face Unlock – neuer Leak verrät das Entsperren per Gesichtserkennung (Screenshots)"

  • Und die tägliche Werbung für das 7a, 8 und Tablet gehen weiter….ich hoffe das ihr dafür bezahlt werdet

    • Ohja, Google zahlt unglaublich gut für die Verbreitung von Leaks.

      Und wenn wir das nicht aufgreifen heißt es, warum wir nicht darüber berichten. Aber zum Glück verrät ja der Titel jedes Artikels, worum es geht, sodass man es bei Desinteresse nicht anklicken muss 🙂

Kommentare sind geschlossen.