Google Kalender: Plötzlich volle Terminkalender? Nutzer berichten von ‚zufälligen‘ Einträgen – so stoppt ihr es

google 

Die Einträge im Google Kalender stammen nicht nur von den Nutzern selbst, sondern können auch über extern eingebundene Kalender oder automatisiert erstellt werden – etwa durch den Import aus GMail. Das funktioniert normalerweise sehr gut, doch in den letzten Tagen berichten viele Nutzer von einer wahren Spam-Flut in ihrem Kalender, die offenbar durch einen zu laxen Filter verursacht wird.


google kalender new logo 2020

Im Google Kalender gibt es die Möglichkeit, wichtige Termine aus E-Mails innerhalb von GMail automatisch in den Kalender zu übernehmen. Das kann sehr praktisch sein, wenn Reservierungen oder wichtige Termine von Kontakten dort automatisch auftauchen. Normalerweise funktioniert das sehr gut und filtert Daten aus Newsletter oder Spam-Mails heraus – doch offenbar ist da in den letzten Tagen etwas Sand ins Getriebe geraten. Denn viele Nutzer haben plötzlich randvolle Terminkalender.

Bei Twitter, Reddit und anderen Plattformen und Support-Foren haben sich zahlreiche Nutzer gemeldet, bei denen vor allem Termine aus Newslettern eingetragen sind – was vor allem dann lustig ist, wenn man viele Onlineshops abonniert hat. Es ist zu erwarten, dass Googles Entwickler diesen Fehler schnell wieder in den Griff bekommen, denn vorher hat es auch funktioniert, aber bis es soweit ist, solltet ihr die automatische Übernahme von GMail deaktivieren.

» Google Lens: Neue (unmögliche) Handschrifterkennung kommt – Algorithmen sollen Arzt-Notizen entziffern

» Android: Google Wallet bringt digitalen Führerschein auf Smartphones – so funktioniert es [US] (Screenshots)

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket