Wear OS: Mini-Apps sollen sich jetzt etablieren – Google erleichtert die Entwicklung der praktischen Tiles

wear 

Google hat große Pläne mit Wear OS, natürlich auch im Hinblick auf die geplante eigene Pixel Watch. Eine größere Rolle könnten die Tiles spielen, die Informationen und praktische Features nur einen Swipe vom Homescreen bzw. Watch Face entfernt platzieren. Jetzt wird die Unterstützung für die Tiles weiter ausgebaut und auf das Entwickler-Framework Glance gebracht.


fitbit smartwatch google assistant

Die Wear OS Tiles konnten zu Beginn nur von den Google-Apps verwendet werden, wurden aber bereits im vergangenen Jahr über die Tiles API für andere App-Entwickler geöffnet. Um die Anzahl der Tiles weiter zu steigern, baut man die Möglichkeiten nun weiter aus und bringt die Unterstützung unter anderem zu Glance. Bei Glance handelt es sich um ein neues Framework auf Basis von JetPack, das zur Entwicklung von Android-Apps zum Einsatz kommt.

wear os tiles

Tiles werden direkt neben dem Homescreen, auf der Smartwatch eher „Watch Face“ genannt, platziert und können per Swipe erreicht werden. Man könnte es mit den Widgets auf den Smartphones vergleichen. Mit dem Unterschied, dass diese aus Platzgründen das volle Display einnehmen. Genutzt wird es für ähnliche Anwendungszwecke wie die Widgets und kann gerade auf der Smartwatch so manchen App-Start unnötig machen. In obiger Animation seht ihr einige Beispiele.

» Wear OS: Gute Nachrichten für Linkshänder – Google ermöglicht ‚falsch herum‘-Nutzung der Smartwatches

[Android Developers Blog]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket