Google Chrome: Neues Feature wird getestet – Chrome Journeys soll Browserverlauf aufbereiten (Screenshot)

chrome 

Die Entwickler von Google Chrome spendieren dem Browser immer wieder neue Features, die mittlerweile alle vier Wochen ausgerollt werden, aber auch sehr häufig frühzeitig getestet werden können. Nun hat man wieder eine neue Funktion angekündigt, die in Zukunft ein sehr großes Potenzial haben kann und die Recherche zu einem gewissen Punkt in den Browser verlagern kann: Chrome Journeys kann euren Verlauf intelligent aufbereiten.


chrome logo swoosh

Jeder Browser besitzt einen Verlauf, in dem alle aufgerufenen Webseiten auf Dauer oder für eine vom Nutzer festgelegte Zeit gespeichert werden. Manch einer löscht diesen täglich, manch andere verwenden diesen als Gedächtnisstütze und wieder andere nutzen ihn überhaupt nicht. Das Team von Google Chrome arbeitet schon seit langer Zeit daran, den Verlauf interessanter und intelligenter zu gestalten, konnte bisher aber nie überzeugen bzw. ein solches Feature bis in die stabile Version bringen.

Nun hat man die Chrome Journeys angekündigt, die einen neuen Ansatz wählen. Der Browser soll nicht nur einfache Links auflisten, sondern diese thematisch miteinander verknüpfen – und das Webseiten-übergreifend. Als Beispiel gibt man an, dass ein Nutzer vielleicht kürzlich nach dem Yosemite National Park gesucht und dabei verschiedene Webseiten besucht hat. Der Browser soll dann die Suchergebnisse und angeklickten Webseiten zusammenfassen.

Man möchte den Nutzern damit helfen, eine Recherche fortzusetzen und nicht völlig von vorn beginnen oder viele Bookmarks sammeln zu müssen. Zusätzlich werden weitere ähnliche Suchanfragen vorgeschlagen, die das Thema vervollständigen könnten. Auf folgendem leider sehr schlecht aufgelöstem Screenshot könnt ihr das Feature in Aktion sehen.




chrome journeys

If you’ve been researching a trip to Yosemite for the past few weeks, Journeys will cluster all the pages you’ve visited related to Yosemite so you can easily view them without having to sift through your browsing history. You’ll also see related search suggestions so you can continue planning your trip right there.

Es wird betont, dass dieses Feature erst einmal nur im Browser umgesetzt wurde. Die Link-Sammlungen werden nicht im Google-Konto gespeichert, sondern das Ganze lokal vom Browser zusammengestellt. Das mag vielleicht so sein, aber natürlich werden Google Websuchen und alle angeklickten Ergebnisse im Google-Konto gespeichert. Außerdem stellt man in Aussicht, dass dieses Feature bei positivem Feedback Plattform-übergreifend für alle Browser mit dem gleichen Login eingeführt werden könnte. Ohne Synchronisierung dürfte das schwer gehen.

Wer das Feature ausprobieren möchte, benötigt Chrome Canary für den Desktop. Ihr findet Journeys direkt im Verlauf bzw. unter chrome://history.

» Google Chrome: So lassen sich einzelne Browserfenster benennen – für mehr Übersicht in der Taskleiste

» YouTube Music: Google Cast-Unterstützung wird für die ersten Desktop-Nutzer ausgerollt (Screenshots)

[Chromium Blog]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket