App-Entwickler aufgepasst: Google ändert Icon-Richtlinien für den Play Store

play 

Google sorgt im Play Store unter anderem dafür, dass Malware und Viren sehr schnell wieder herausbefördert werden bzw. gar nicht erst über diese Plattform verbreitet werden. Das ist ohne Frage die wichtigste Aufgabe, aber auch für Kleinigkeiten wie die Form der App-Icons gibt es im Play Store Richtlinien, die nun erneut angepasst wurden. App-Entwickler müssen ihre Icons in den kommenden drei Monaten entsprechend anpassen.


App-Icons haben sich in den vergangenen Jahren immer wieder mal geändert und sind Trends gefolgt, die aber stets auch Geschmacksache sind: Ob man nun quadratische Icons, runde Icons, abgerundete Ecken oder freiförmige Icons mit transparentem Hintergrund bevorzugt, ist vor allem aufgrund der Riesenauswahl an Icon Packs längst keine Hürde mehr. Die letzte größere Änderung waren die Adaptive Icons in Android Oreo.

android icon richtlinien

Google hat nun bekannt gegeben, dass Android-Entwickler ab Anfang April neue App-Icons hochladen können, was sie am besten bis Ende Juni auch tun werden – denn ansonsten gibt es eine automatische Migration auf die neuen Richtlinien. Grundsätzlich ändert sich nun, dass transparente Hintergründe nicht mehr erlaubt sind und die Icons somit stets vollflächig sein müssen. Die entsprechende Form wird dann vom Play Store automatisch erstellt, wie im folgenden Beispiel zu sehen ist.

android icon play store

Diese neuen Richtlinien gelten für die App-Icons, betreffen vorerst aber nur die im Play Store verwendeten Icons und nicht die auf den Homescreens der Nutzer Icons. Für Nutzer ändert sich also nichts, aber das könnte sich wohl in einem nächsten Schritt ändern – eventuell wird Android Q hier einige Veränderungen mit sich bringen.

UPDATE
» Neue Icon-Richtlinien im Play Store: So sehen die neuen App-Icons mit und ohne Anpassungen aus

» Details zu den neuen Icon-Richtlinien
» Ankündigung im Android Developers Blog


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.