Google Websuche: Gefundene Inhalte aus AMP-Webseiten werden jetzt deutlich markiert

google 

Die Google Websuche kann die Anfragen der Nutzer mit ganz unterschiedlichen Darstellungen beantworten und liefert neben den Weblinks mit kurzen Auszügen manchmal auch etwas ausführlichere Antworten. Klickt der Suchende auf die Quelle dieser Antworten, muss er in vielen Fällen noch etwas suchen, um die passende Textstelle zu finden. Eine neue Funktion soll das nun ändern und das Ergebnis direkt auf der verlinkten AMP-Webseite markieren.


Die Antworten aus der Google Websuche stammen natürlich nicht von einer Redaktion, sondern werden von den Algorithmen aus dem Web zusammengetragen und als Auszug für das „Featured Snippet“ (Screenshot unten) verwendet. Dabei handelt es sich meist nur um einen Auszug, der zwar die gewünschte Information beinhaltet, aber die weiteren Ausführungen davor und danach außer Acht lässt. Möchte man diese lesen, muss die Webseite besucht werden.

websuche amp markierung

Öffnet man einen Link aus dem Featured Snippet, muss die Textstelle auf der Webseite erst noch gesucht werden, was gerade bei sehr textlastigen Themen etwas Zeit in Anspruch nehmen kann. Die mobile Websuche möchte dem Nutzer nun auch dabei helfen und setzt dafür auf die Hilfe von AMP. Handelt es sich um eine Webseite in Googles schlankem Format, dann wird der Auszug an dieser Stelle nun markiert und de Webseite direkt auf diese Höhe gescrollt.

Sowohl die Markierung als auch der Hinweis auf die Markierung verschwindet nach wenigen Sekunden, sodass der Nutzer direkt weiterlesen kann. Möglich wird das dadurch, dass die AMP-Seiten in gecacheten Version bei Google gehostet werden und die Suchmaschine so auch Einfluss auf die Darstellung und gewissermaßen den Inhalt hat. Das neue Feature hat für die Nutzer Vorteile, dürfte aber längst nicht jedem Webmaster gefallen.

Der Rollout scheint begonnen zu haben, da das in der Form aber nur bei AMP möglich ist, wird es etwas Ähnliches für den Desktop nicht geben können. Vor vielen Jahren gab es eine solche Funktion bei der Anzeige des Google-Caches einer Webseite auch auf dem Desktop, aber diese Zeiten sind längst vorbei.

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.