Google Chrome 72 für Windows, Mac und Linux wird ausgerollt: Chromecast-Einrichtung wurde entfernt

chrome 

Das ging schnell: Gestern Abend wurde der Rollout von Chrome für Android 72 gestartet und nur wenige Stunden später folgen die Desktop-Versionen für Windows, Mac und Linux: Auf diesen Plattformen sind die Veränderungen schon etwas zahlreicher als auf dem Smartphone, bestehen aber auch daraus, das eine seit Jahren verfügbare Funktion entfernt wurde: Die Einrichtung eines Chromecast über den Desktop ist nun nicht mehr möglich.


chrome logo

Chromecast-Einrichtung nicht mehr möglich

google cast einrichtung

Die Einrichtung des Chromecast war seit jeher per Smartphone oder direkt im Chrome-Browser möglich. Doch mit der Version 72 wird die Einrichtung über den Desktop vollständig aus dem Browser entfernt. Bisher ließ sich einfach die URL chrome://cast aufrufen und die Einrichtung beginnen. Auf der Support-Seite zur Einrichtung informiert Google darüber, dass ab sofort ein Smartphone benötigt wird.

Das betrifft nur die Einrichtung, die reine Cast-Funktionalität ist weiterhin im Browser integriert und wird es auf absehbare Zeit mit Sicherheit auch bleiben.

Schärferer Popup-Blocker

Webseiten können beim Schließen bzw. Wegnavigieren des Nutzers nun kein Popup mehr Öffnen. Das war bisher schon vom integrierten Popup-Blocker unterbunden worden, ist nun aber ein fester Teil des Browsers und greift somit auch dann, wenn der Popup-Blocker deaktiviert wurde.



Neue Struktur in den Einstellungen

chrome autofill

Kleiner Umbau bei den Einstellungen: Es gibt nun einen neuen Autofill-Bereich, in dem alle Optionen zum automatischen Ausfüllen von Formularfeldern zusammengefasst werden. Dazu gehört nun das Einsetzen von Passwörtern, die Zahlungsmethoden sowie Adressen und weitere Angaben.

Web Authentication API

Mit der Web Authentication API lassen sich externe Geräte und Signale zum Login auf Webseiten verwenden. Unter Windows ist diese Funktion nun mit der WebAuth API verknüpft und unterstützt somit deutlich mehr Möglichkeiten von USB über Bluetooth bis hin zu NFC. Unter Mac OS und Chrome OS kommt die Unterstützung für Bluetooth Low Energy-Geräte dazu.

Siehe auch
» Chrome für Android 72 wird ausgerollt: Versteckte Medien im Inkognito-Modus & Assistant-Integration


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.