Wear OS: Google kündigt neue Version ‚H‘ mit einigen praktischen Verbesserungen an – Rollout erst später

wear 

Auch wenn Wear OS ein Android-Ableger ist, wird das Betriebssystem mehrmals pro Jahr aktualisiert und ist vom Zyklus des großen Bruders unabhängig. Jetzt hat Google wieder ein recht großes Update für das Smartwatch-Betriebssystem angekündigt, das eine Reihe von Verbesserungen mitbringt und gleichzeitig auch eine offizielle Bezeichnung hat. Ausgerollt wird es aber erst im Laufe der kommenden Monate.


Im August hat Google das letzte große Wear OS-Update angekündigt, das dann im September für viele Smartwatches ausgerollt wurde. Doch die letzten Updates für Wear OS hatten keine offiziellen Bezeichnungen und waren somit nur an Versionsnummern zu identifizieren, die aber kaum jemand kannte. Jetzt arbeitet Google auch in diesem Punkt nach und hat dem neuen Update die Bezeichnung „H“ verpasst – wobei allerdings nicht bekannt ist, wofür der Buchstabe steht.

wear os redesign

Battery Saver Mode
Wenn der Akku einmal knapp wird, dann verwandelt sich die Smartwatch automatisch in eine einfache Uhr, die lediglich die Zeit anzeigt. Das ganze springt bei 10 Prozent Akku an.

Verbesserte Träger-Erkennung
Wenn das Gerät feststellt, dass es für mehr als 30 Minuten nicht getragen wird, geht es automatisch in den Tiefschlaf, um den Akku zu schonen.

Apps an der letzten Stelle fortsetzen
Apps können an der Stelle fortgesetzt werden, wo sie zuletzt verwendet wurden, statt bei einem Wechsel stets von vorne zu beginnen.

In zwei Schritten ausschalten
Wird der Power-Button gedrückt gehalten, erscheint ein neues Menü, mit dem sich die Smartwatch ausschalten oder neu starten lässt.


Das Update wird laut Google im Laufe der kommenden Monate ausgerollt – weiter ins Detail geht man leider nicht. Es sollte also niemand mit einem schnellen Update in den kommenden Tagen rechnen.

» Ankündigung im Google Support-Forum


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.