Gemeinsam jubeln und leiden: Die Google Websuche bekommt eine Kommentarfunktion für Sportergebnisse

google 

Nach der angekündigten Einstellung von Google+ ist das Unternehmen auf der Suche nach Möglichkeiten, weitere Dienste in Richtung Social Network zu drücken und macht dabei auch vor eigentlich völlig branchenfremden Apps nicht halt. Nachdem nun schon Google Maps zum Social Network wird, bekommt auch die Websuche mehr Interaktionsmöglichkeiten: Die ersten Nutzer können Kommentare zu bestimmten Knowledge Graph-Themen abgeben.


Die Google Websuche ist seit 20 Jahren eine Einbahnstraße: Der Nutzer sucht nach Informationen und die Websuche liefert die gewünschten Informationen in Form von Suchergebnissen, Knowledge Graph-Bereiche oder in einem anderen Format aus. Weitere Möglichkeiten der Interaktion sind nur bei speziellen Suchanfragen gegeben, aber das könnte sich schon bald ändern – denn einzelne Suchergebnisseiten könnten bald zum Treffpunkt für gleichgesinnte werden.

google icon logo

Die ersten Nutzer haben nun die Möglichkeit, direkt in der Websuche einen Kommentar zu bestimmten Themen zu hinterlassen – wobei der Kreis erst einmal auf das Thema Sport eingeschränkt ist. Im Panel zu den Informationen oder auch Livetickern lässt sich ein Kommentar abgeben, der öffentlich ist und vn allen Nutzern gesehen werden kann. Aus diesem Grund sind Kommentare nur mit dem eigenen Profil und nicht anonym möglich und haben auch eine Funktion zum Bewerten mit Daumen nach oben oder unten.

Die Kommentare werden von Google offenbar ähnlich wie Reviews eingeordnet, wie ein Blick auf die schon jetzt zugängliche Webseite zeigt – denn beide sind dort nur durch einen Tab getrennt. Derzeit gibt es allerdings noch keine Kommentare und auch die Kommentarfunktion selbst ist aktuell noch nicht aufgetaucht. Da es doch ein sehr großes Novum für die Websuche ist, dürfte der Kreis der Tester noch deutlich eingeschränkt sein.

Eine dazugehörige Support-Seite ist ebenfalls bereits Online, aber noch nicht in deutscher Sprache verfügbar. Dort ist von der Einschränkung auf Sportthemen die Rede, aber leider auch auf Sprachen und Regionen. Da die Profilseite aber auch hierzulande zugänglich ist, solle es hoffentlich nicht zu lange dauern, bis der Rollout global verzogen wird.



You can leave comments on things you’ve searched for on Google, like a sports game. You can also read and rate comments left by others.
Comments on Google Search don’t yet work in all languages and all regions.
 
Note: Before posting or rating a comment, see Google’s policies for content posted by users on Search. Comments that don’t follow the policies might not be shown.
 
Your comments are public, so anyone can see what you write. The name on your About me page shows with your comments. You can’t add an anonymous comment.

Das neue Feature zeigt wieder einmal die Konzentration von Google auf den Sport, denn erst vor wenigen Monaten gab es das Live Widget zur Fußball-WM, das auch heute noch für jede von Google erfasste Begegnung nutzbar ist. Mit einer gemeinsamen Kommentarfunktion kann das natürlich sehr schnell zu einer Sportplattform werden, auf der die Menschen gemeinsam mit ihrem Verein jubeln oder leiden.

» Google Maps verliert den Fokus: Vom Kartendienst zum Social Network – Zeit für eine Aufspaltung?
» Google ohne Google+: Gleich mehrere aktuelle Produkte könnten eine Teil-Nachfolge antreten

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 1 Kommentare zum Thema "Gemeinsam jubeln und leiden: Die Google Websuche bekommt eine Kommentarfunktion für Sportergebnisse"

  • Ich denke da hat jemand das Kerngeschäft von Google nicht verstanden und sich in langweilige Märchengeschichten verzettelt. Alphabet ist in meinen Augen so klar und effizient wie niemals zuvor strukturiert, da reicht ein Blick auf die letzten zehn Jahresbilanzen von 35 Umsatz in 2010 jagde ein Rekordjahr nach dem anderen bis 111 in 2017 .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.