Webmaster aufgepasst: Google Chrome verschärft die Warnung vor unverschlüsselten Verbindungen

chrome 

Google führt schon seit Jahren einen kleinen Kampf gegen unverschlüsselte Verbindungen im Internet und nutzt dafür immer wieder auch die Hilfe des Chrome-Browsers. Nach und nach wurden die Warnungen für unverschlüsselte Verbindungen immer deutlicher sichtbar, was nun auch mit einer der kommenden Versionen wieder der Fall sein wird. Gleichzeitig wird aber auch der Positiv-Hinweis zurückgefahren, der eigentlich schon selbstverständlich sein sollte.


google chrome https

Seit längerer Zeit markiert der Chrome-Browser alle Webseiten mit einer sicheren Verbindung sowohl mit einem Schloss als auch mit dem Text „Secure“ bzw. „Sicher“. Mit der Version 69 im September wird sich das ändern, denn dann wird nur noch das Schloss ohne zusätzlichen Text angezeigt. Außerdem wird das Icon nicht mehr in Grün, sondern im Standard-Grau dargestellt. In Zukunft könnte auch auf das Schloss verzichtet werden, da die Sicherheit zu einem Selbstverständnis wird.

google chrome http

Aber auch in die andere Richtung gibt es eine Änderung: Nicht verschlüsselte Verbindungen werden auch weiterhin mit einem grauen „Not Secure“ bzw. „Nicht sicher“ markiert. Gibt der Nutzer dann aber etwas in ein Formularfeld ein, verfärbt sich dieser Text in Rot und wird leicht animiert, so dass dem Nutzer ins Auge sticht. Eine Warnung direkt im Textfeld gibt es noch nicht, könnte aber in Zukunft möglicherweise auch eines Tages zur Debatte stehen.

» Ankündigung im Chrome-Blog

Siehe auch
» Webmaster aufgepasst: Ab Juli 2018 warnt Google Chrome vor allen unverschlüsselten Verbindungen
» Webmaster aufgepasst: Google hat die maximale Länge des Description Tag stark verkürzt


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.