GMail-App: Neue Ungelesen-Funktion & frei wählbare Gesten für den Posteingang (Teardown)

mail 

Nachdem das Entwicklungsteam von GMail einige Jahre in der Versenkung verschwunden ist und sich zum Inbox-Team gesellt hat, geht es seit einigen Tagen wieder rund bei einem der wichtigsten Google-Produkte. Jetzt gibt es auch eine neue Version der Android-App, die an der Oberfläche eine kleine Neuerung mit sich bringt und auch unter der Haube ein neues Feature zeigt, dass für Nutzer der Gestensteuerung sehr praktisch sein kann.


Gerade erst hat GMail im Web ein neues Design und viele neue Funktionen bekommen, da geht es schon mit der Android-App weiter. Auch die „alte“ Version hat nun die Funktion zum Zurückstellen von E-Mails bekommen und schaut sich damit ein weiteres Feature von Inbox ab. Ein Teardown zeigt nun, dass es dabei nicht bleibt und auch die beiden Swipe-Funktionen der experimentellen Version schon bald ihren Einzug in GMail haben werden.

gmail-logo

Ungelesen-Feature für lange Konversationen

gmail unread

Wer einmal in einer Massen-Konversation drin hängt, kann schnell Dutzende oder Hunderte E-Mails empfangen, die man aber vielleicht nicht alle zeitgleich lesen kann. Aus diesem Grund gibt es in der Web-Oberfläche von GMail schon seit längerer Zeit die Möglichkeit, bei einer bestimmten Nachricht einen Strich zu ziehen und alle darunter liegenden Nachrichten wieder als Ungelesen zu markieren. Beim nächsten Öffnen, beginnt GMail dann direkt an dieser Stelle und klappt die vorherigen Nachrichten ein.

Jetzt steht dieses Feature auch in der Android-App zur Verfügung und versteckt sich, so wie im Browser, im Drei-Punkte-Menü der jeweiligen Nachricht. Könnte man vielleicht auch anders umsetzen oder automatisch erkennen, aber für dieses wohl doch eher selten genutzte Feature ist eine Platzierung in diesem Menü schon in Ordnung.



Teardown: Zwei verschiedene Swipe-Gesten

gmail swipe screenshot

Schon seit langer Zeit lassen sich E-Mails im Posteingang durch einen Swipe nach Links oder Rechts Archivieren, ohne dass sie für diese Aktion erst geöffnet werden müssten. Obwohl es zwei Swipe-Gesten, eben Links und Rechts, gibt, tun beide seit Jahren das gleiche. In Zukunft kann der Nutzer nun über die Einstellungen festlegen, welche Aktion für welche Richtung durchgeführt werden soll. Damit erhöht sich der Funktionsumfang ungemein (nicht ironisch gemeint).

gmail swipe

Zur Auswahl stehen dann Archivieren, Löschen, als gelesen Markieren, die E-Mail Verschieben oder auch das Zurückstellen der E-Mail. Inbox-Nutzer werden darüber lachen, da hier schon seit Anfang an die beiden getrennten Gesten zur Verfügung standen, aber Gmail braucht eben manchmal etwas länger.

[AndroidPolice]


Diskussionen, Fragen, Hinweise & mehr rund um Google
GoogleWatchBlog Forum


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.