NSynth Super: Googles Künstliche Intelligenz soll mit völlig neuen Tönen die Musik revolutionieren (Videos)

google 

Google beschreitet mit der Künstlichen Intelligenz immer wieder neue Wege, auch ganz fernab des eigentlichen Kerngeschäfts. Jetzt hat sich ein Projekt innerhalb des Unternehmens das Ziel gesetzt, die Musik zu revolutionieren und völlig neue Klänge zu schaffen – und ist dabei offenbar erfolgreich. Mit dem nun vorgestellten NSynth Super lassen sich viele neue Klänge erzeugen, die es so in der Form bisher noch nicht gegeben hat.


Musik ist ein wichtiges Thema für Google, allerdings bisher nur im fertigen Zustand in Form von Songs bei Play Music oder Musikvideos bei YouTube. Jetzt taucht man aber auch in den Bereich ein, in dem die Musik gerade erst entsteht und möchte dabei einige Revolutionen auf den Weg bringen, die erst mit der Künstlichen Intelligenz möglich geworden sind. Es ist gut möglich, dass wir schon bald völlig neue Töne in den Songs hören werden.

nsynth super

Im Laufe der Jahrhunderte wurden viele Musikinstrumente erfunden, die immer wieder völlig neue Töne in die Musik gebracht haben. Google hat nun ebenfalls ein neues Instrument erfunden, das gleich ein riesiges Spektrum abdeckt und theoretisch eine fast schon unendliche Anzahl an neuen Tönen ermöglicht. Aus gerade einmal 16 Instrumenten und 15 Beispielen hat eine Künstliche Intelligenz über 100.000 neue Sounds kreiert, die sich mit dem NSynth Super abrufen und nutzen lassen.

Bei dem Gerät handelt es sich um ein mächtiges Werkzeug, das auf den ersten Blick recht unscheinbar wirkt. Per Touch und über die Regler am unteren Rand des Geräts werden die Töne bearbeitet, die per Keyboard oder einem anderen Instrument gespielt werden können. Als absoluter Musik-Laie werde ich gar nicht erst versuchen, das ganze zu verstehen und zu erklären, glücklicherweise hat Google aber jede Menge Videos und Informationsmaterial Online gestellt.

Die Besonderheit an NSynth ist es, dass man nicht wie üblich mehrere Töne übereinander legt, sondern dass diese von der KI analysiert und zusammengemischt wurden – wodurch ein völlig neuer Ton entsteht.



So klingt NSynth

nsynth super eigenbau

Das ganze Projekt ist Open Source und tatsächlich kann sich jeder Interessierte ein solches Gerät für zu Hause nachbauen. Eine Anleitung gibt es direkt auf Googles Webseite. Aktuell arbeitet man Entwicklern und auch Künstlern zusammen, um die Möglichkeiten von NSynth auszuloten. Ob es sich dabei auch um populäre Künstler handelt ist nicht bekannt, aber vielleicht kommt der Sommerhit 2018 ja aus einem Google-Labor 🙂

Und wer jetzt Lust auf Musik bekommen hat, sollte sich auch einmal den neuen Google Song Maker ansehen, mit dem mit nur wenigen Klicks relativ umfangreiche Melodien erstellt werden können.

» NSynth Super
» Ankündigung im Google-Blog (englisch)
» Ankündigung im Google-Blog (deutsch)


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 2 Kommentare zum Thema "NSynth Super: Googles Künstliche Intelligenz soll mit völlig neuen Tönen die Musik revolutionieren (Videos)"

Kommentare sind geschlossen.