AMP Stories: Google kündigt Snapchat Stories-Klon mit Slideshows für die mobile Websuche an (Video)

google 

Mit den Accelerated Mobile Pages (AMP) hat Google innerhalb kürzester Zeit ein neues Webseiten-Format etabliert, das von sehr vielen Plattformen verwendet wird, und vor allem mit schnellen Ladezeiten punktet. Jetzt wird dieses Format erstmals umfangreich erweitert und bekommt ein darauf basierendes Schwester-Format: AMP Stories. Dabei handelt es sich um eine Mischung aus einer Webseite und dem viel-kopierten Story-Format.


Sehr viele Webseiten, natürlich auch der GoogleWatchBlog, besitzen mittlerweile eine AMP-Version für ihre Artikel. In diesem Format sind lediglich die für den Nutzer wichtigsten Inhalte vorhanden, ohne den ganzen anderen Ballast von der Navigation bis hin zu umfangreichen Skripten. AMP richtet sich derzeit ausschließlich an die mobilen Nutzer, und soll vor allem Traffic und Zeit einsparen. Durch ein Caching auf den Google-Servern können die Seiten in vielen Fällen tatsächlich „Instant“ und ohne Wartezeit geladen werden.

AMP Stories

AMP-Seiten sind im Normalfall zwar informativ, aber nicht unbedingt aufregend oder gar interaktiv. Das soll sich nun mit einem neuen verwandten Format ändern, das auf den berühmten Storys basiert und passend dazu auch den gleichen Namen trägt: AMP Stories. Dabei handelt es sich grundlegend um eine Art Slideshow, mit der sich Inhalte auf eine völlig neue Art und Weise entdecken lassen. Diese Slideshows können zusätzlich auch interaktiv sein und einige Animationen enthalten.

Umfangreiche Geschichten sollen sich so mit dem von Snapchat etablierten Story-Format erzählen lassen, ohne dass der Nutzer durch lange Aritikel scrollen muss. Beispiele für solche Storys findet ihr in obigem Video, in dem es eine kurze Einführung zu diesem neuen Format gibt. Getestet wird es derzeit nur mit einer handvoll Partner im geschlossenen Developer-Modus, gesehen werden kann es aber von allen Nutzern. Google hat das Format nach eigenen Angaben in Zusammenarbeit mit den Partern von CNN, VOX Media, Mashable und anderen entwickelt.



Wer möchte, kann diese Storys schon jetzt ausprobieren: Öffnet dazu einfach die Websuche über diesen Link und gebt als Suchbegriff, CNN, VOX oder auch Mashable ein. Anschließend sollte direkt oben in den Suchergebnissen ein Karussell auftauchen, in dem sich diese Stories befinden und aufgerufen werden können. Das funktioniert nur am Smartphone, hat bei mir aber zumindest derzeit nicht zum Erfolg geführt.

Wer sich für dieses Format intereressiert, findet bei Google ein Tutorial und die ausführliche technische Dokumentation zu dem Format, das vermutlich schon in wenigen Monaten für viele weitere Webseiten geöffnet wird.

Siehe auch
» STAMP: Auch Google arbeitet an Snapchat-Kopie in Form eines erweiterten AMP-Formats

» Ankündigung im Google Developers-Blog


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel: