Google App 7.18 Beta: Mehr Informationen zum Project Quartz, Bildspende für den Assistant & mehr

google 

Nach den langen Weihnachtsfeiertagen kehren auch Googles Entwickler langsam wieder an ihren Arbeitsplatz zurück und arbeiten fleißig weiter an ihren Projekten. Als erste App wird seit gestern eine neue Beta-Version der Google-App ausgerollt, und bringt diese damit auf die Version 7.18. Auch in dieser Version gibt es wieder viele Hinweise auf zukünftige Funktionen und Integrationen rund um das Project Quartz sowie Google Lens.

Überarbeitetes Design für die Kalender-Einstellungen

google desgn

An der Oberfläche gab es nur ein kleines Update, das vor allem kosmetischer Natur ist: Die Auflistung der einzelnen vom Assistenten angesprochenen Kalender ist nun etwas übersichtlicher. Der Abstand zwischen der Checkbox und dem Titel des Kalenders ist deutlich kleiner als bisher und die einzelnen Einträge sind nun wieder durch dünne graue Linien getrennt. Auch das ist eine beliebte Änderung in den vergangenen Monaten, die bei vielen Apps vorgenommen bzw. auch wieder zurückgenommen wurde.

Teardown: Weitere Details zum Project Quartz

google quartz

Schon seit einigen Monaten ist bekannt, dass Google an einem neuen Projekt mit der Bezeichnung Quartz arbeitet, bei dem es aller Voraussicht nach um ein weiteres Smart Home-Gerät handelt, das mit einem Display ausgestattet ist. Immerhin letztes ist nun endgültig bestätigt, und es gibt weitere Details zu dem darn verbauten Display. Die Google-App wird Quartz-Geräte mit vier verschiedenen Auflösungen unterstützen, wobei der DPI-Wert bei 640dp, 960dp, 1024dp oder 1280dp liegt.

Das heißt nun nicht unbedingt, dass es das Gerät in vier verschiedenen Größen geben wird, sondern könnte auch bedeuten dass die Architektur für OEMs freigegeben wird, die weitere Geräte auf den Markt bringen können. Aber auch dafür ist es immer noch zu früh, die Spekulationen rund um das Gerät gehen aber Stück für Stück weiter. Interessant ist vor allem, dass die Google-App schon seit so langer Zeit darauf vorbereitet wird.



Teardown: Bildspende für den Google Assistant & Lens

google donate pic

Der visuelle Assistent Google Lens steht noch ganz am Anfang und soll in Zukunft noch deutlich mehr Objekte erkennen und daraus Informationen ziehen. Um das zu gewährleisten, reicht es nicht nur die Algorithmen darüber schauen zu lassen, sondern es wird immer noch Hilfe von Menschen benötigt. Genau das möchte Google nun ermöglichen und fügt eine neue Option hinzu, mit der sich alle mit Lens aufgenommenen Fotos freigben lassen, damit sie von einem Menschen angesehen und bewertet werden können. Dabei handelt es sich natürlich um einen Opt-In.

Teardown: Orte aus den Suchvorschlägen entfernen

google hide search

Der Suchverlauf bzw. die Vorschläge können häufig sehr verräterisch sein, weshalb man diese immer im Blick behalten und vielleicht auch bereinigen sollte. Um das zu erleichtern wird es nun bald eine neue Option geben, mit der sich ein gesuchter Ort direkt aus den Vorschlägen löschen lässt. Im Suchverlauf bleibt es weiterhin bestehen und ist vom Nutzer einsehbar, wird aber nicht mehr in den Vorschlägen angezeigt.

Warum es diese Funktion nur für Orte und nicht für alle anderen Suchanfragen gibt, lässt sich derzeit schwer sagen. Möglicherweise folgen weitere Themen, oder es handelt sich um eine tiefere Integration mit den Maps.

[AndroidPolice]


Diskussionen, Fragen, Hinweise & mehr rund um Google
GoogleWatchBlog Forum


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.