Google Photos: Neue Sicherheitsabfrage warnt vor dem Löschen von Fotos

photos 

Mit Google Photos betreibt Google eine Plattform, auf der die Nutzer (unter bestimmten Voraussetzungen) unendlich viele Fotos hochladen können und nie wieder etwas löschen müssen. Wohl auch aus diesem Grund haben die Entwickler nun noch eine zusätzliche Sicherheitsabfrage vor dem Löschen eines Fotos integriert, die den Nutzer vor dem Entfernen eines Fotos aus der Cloud und allen Geräten warnt.


Anders als bei einem externen Speichermedium lassen sich einmal endgültig gelöschte Inhalte in einem Cloudspeicher nicht wiederherstellen – so dass man sich stets sehr gut überlegen sollte, OB und WAS man löscht. Zwar verfügen die meisten Google-Produkte mittlerweile über einen Papierkorb, in dem sich die gelöschten Inhalte noch einige Tage lang wiederherstellen lassen, aber nicht wenige Nutzer leeren im gleichen Atemzug mit dem Löschen auch diesen Mülleimer.

google photos remove

Jetzt hat Google Photos eine neue Sicherheitsabfrage eingeführt, die vor jedem Löschen bestätigt werden müssen. Diese fragt den Nutzer, ob er das Foto oder die Fotos tatsächlich aus der Photos-App, dem Cloud-Speicher und allen anderen synchronisierten Geräten löschen möchte. Hat man dies dann mit JA bestätigt, wird das Foto in den Papierkorb verschoben und man hat für einige Sekunden noch Zeit, den Rückgängig-Button zu drücken und das Foto sofort wiederherzustellen.

Insgesamt hat Google damit nun drei Sicherheitsstufen vor dem Löschen eines Fotos eingebaut: Die neue Abfrage vor dem Löschen, der Rückgängig-Button nach dem Löschen und der Papierkorb in dem die ganzen Inhalte noch einmal für 60 Tage verbleiben. Wer dann noch unabsichtlich ein Foto löscht und Daten verliert, der ist wirklich selber schuld. Da das Löschen Auswirkungen auf alle synchronisierten Geräte hat ist eine solche Abfrage natürlich praktisch und vielleicht auch notwendig, für Power-Nutzer kann es aber schnell nervig werden.

Deaktivieren lässt sich diese Abfrage derzeit nicht, so dass man zum häufigen und ständigen Löschen von vielen Serienfotos vielleicht vorübergehend auf eine andere App umsteigen sollte.

[9to5Google]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Photos: Neue Sicherheitsabfrage warnt vor dem Löschen von Fotos

  • Nette Funktion. Aber viel wichtiger wäre eine „Doppelte Fotos“ erkennen Funktion. Hatte, nachdem ein paar eingescannte Fotos hochgeladen wurde, von diesen das Datum (in Google Photos) angepasst ans tatsächliche Fotodatum, plötzlich die gleichen Bilder nochmal drin mit Scandatum. Also hat er diese nochmal hochgeladen.
    Auch eine Funktion wo das alter eine Bildes geschätzt wird (wenn man beim besten willen nicht mehr weis von wann das Foto ist, vor allem wenn es recht alte Fotos sind).

    • genau das fehlt… Ebenso wie Gruppierung von Auflösungen. Ein Wallpaper in 4K, FullHD und Portrait-FullHD hochgeladen bedeutet drei gleiche Bilder in anderen Auflösungen… Gruppiert wäre das aber besser.

  • Ich finde diese Funktion überaus nervig. Ich lösche häufig Fotos und muss dies dann jedes mal bestätigen. Es gibt doch den Papierkorb, warum also jedesmal diese unnütze Sicherheitsabfrage?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.