Neue Versionen der Amazon-Tablets erschienen: So lässt sich der Google Play Store auf den Fire-Tablets installieren

play 

Mit den Tablets aus der Fire-Serie ist Amazon vor einigen Jahren ein großer Erfolg gelungen: Die Geräte sind für ihre Leistung extrem günstig und verkaufen sich laut eigenen Angaben wie geschnitten Brot. Jetzt legt Amazon noch einmal und bringt von den beiden erfolgreichen Tablets der Serie jeweils eine neue Version auf den Markt – zum gleichen Preis. Mit einigen wenigen Schritten lässt sich auch der Google Play Store auf den Geräten installieren und macht diese somit noch einmal deutlich attraktiver.


Wer ein Android-Tablet haben möchte findet eine große Auswahl von sehr vielen Herstellern in allen mögliche Preis- und Qualitätsklassen. Wer sowohl gute Qualität als auch ordentliche Leistung und einen niedrigen Preis möchte wird früher oder später auch über die Fire-Tablets von Amazon stolpern. Diese erfreuen sich seit Jahren großer Beliebtheit und verfügen über ein vollwertiges Android-Betriebssystem mit einer für Amazon angepassten Oberfläche.

amazon fire 7

Jetzt hat Amazon das Fire 7 und das Fire 8 HD aktualisiert und mit einigen moderneren Komponenten ausgestattet, ohne dabei den Preis anzuheben. Die Tablets der neuesten Generation haben nun ein verbessertes Display mit einem höheren Kontrast für schlechte Lichtverhältnisse, kommen mit einem stärkeren Akku länger über den Tag, unterstützen Dual-Band WLAN und sind außerdem noch schlanker und leichter als zuvor. Außerdem gibt es einige neue Farbkombinationen zur Auswahl. Eine weitere Aufrüstung der technischen Komponenten hat es nicht gegeben, dafür ist aber auch der Preis gleich geblieben.

Die Tablets sind vor allem die Nutzer eine sehr gute Alternative, die nicht unbedingt ein High-End-Gerät benötigen und eigentlich nur im Internet surfen und Medien konsumieren möchten. Wer bereits einen Echo zu Hause hat, kann Alexa auch auf diesem Tablet nutzen und hat den Assistenten so immer mit dabei. Zusammen mit einem Prime-Abo bekommt man außerdem Zugriff auf die Film- und Musik-Datenbank und erhält zusätzlich noch unbegrenzten Speicherplatz für Fotos und 5 GB für Videos.

Zu den Amazon-Preisen kann man da eigentlich nicht viel falsch machen, denn die Tablets sind robust und die Ausstattung für den durchschnittlichen Nutzer vollkommen ausreichend – die einzelnen technischen Daten findet ihr bei Amazon. Das einzige Manko ist der fehlende Play Store, denn die Tablets sind noch offiziell von Google zertifiziert und verfügen somit nicht über die bekannten Apps und eben den App Store. Aber dieser lässt sich glücklicherweise sehr leicht nachrüsten.



fire tablets technische daten

Mit dem Play Store bekommt ihr automatisch Zugriff auf Millionen von Apps, die auf Amazons eigener Plattform leider nicht ganz so zahlreich zur Verfügung stehen. Damit ist das Tablet zwar noch immer nicht von Google zertifiziert, aber es wird kein Unterschied zu einem „normalen“ Tablet mit Android-Betriebssystem feststellbar sein.

Und so lässt sich der Play Store auf einem Fire-Tablet installieren

  • 1. Tablet vorbereiten
    Einstellungen -> Sicherheit -> Apps aus unbekannten Quellen zulassen
  • 2. Google-Apps herunterladen
    Für den Play Store müssen vier verschiedene Apps heruntergeladen werden. Dazu gibt es zwei Varianten, wobei je nach Version von Fire OS unterschieden wird. Habt ihr Fire OS 5.3.1.1 oder höher, ladet die Dateien direkt von APK Mirror. Für Versionen darunter könnt ihr die ZIP-Datei verwenden.

    » APK Mirror: Google Services Framework
    » APK Mirror: Google Play Services
    » APK Mirror: Google Account Manager
    » APK Mirror: Google Play Store

    » Google Drive: Alle Apps in einer ZIP-Datei

  • 3. Installiert ihr die Apps in folgender Reihenfolge (wichtig)
    1. Google Services Framework
    2. Google Play Services
    3. Google Account Manager
    4. Google Play Store
  • 4. Tablet neu starten und aktualisieren
    Öffnet die YouTube-App, denn nur diese stößt das Update für die Play Services an. Auch dieser Schritt ist sehr wichtig, denn ohne diesen Abschluss kann es Probleme geben, so dass sich Store nicht verwenden lässt.

    Anschließend sollte der Play Store wie gewohnt zur Verfügung stehen.



Das ganze nochmal in einem Video:

Sollte diese Anleitung aus irgendeinem Grund nicht funktionieren, könnt ihr auch noch eine andere Variante versuchen, die aber einen Windows-PC und den Anschluss an diesen erfordert. Da die obige Anleitung aber erst von Ende des vergangenen Jahres stammt, ist es äußerst wahrscheinlich dass diese erfolgreich sein wird und ihr den Play Store vollständig auf dem Fire-Tablet nutzen könnt.

Die Anleitung funktioniert natürlich auch auf allen anderen Varianten der Fire-Tablets, ganz egal ob ihr die günstige oder auch die teuerste Version wählt. Ausschlaggebend ist das Betriebssystem Fire OS. Google (und auch Amazon) wird dies zwar nicht gefallen, aber bisher haben beide Unternehmen nichts dafür getan, um diese Umwege zu verhindern – und das, obwohl sie bereits seit über zwei Jahren bekannt sind. Es sollte also auch in Zukunft keine Probleme geben.

Für die Zukunft arbeitet Amazon derzeit übrigens sogar an Geräten MIT vorinstalliertem Google Play Store – allerdings ist derzeit nur ein Smartphone bekannt, das unter dem Projektnamen Ice entwickelt wird.

» Das neue Fire 7 bei Amazon bestellen (69,99 Euro)
» Das neue Fire 8 HD bei Amazon bestellen (109,99 Euro)
(Partnerlinks)



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Neue Versionen der Amazon-Tablets erschienen: So lässt sich der Google Play Store auf den Fire-Tablets installieren

    • Die Anleitung ist die gleiche wir vor gut zwei Monaten, und die hat bei allen mir bekannten Nutzern funktioniert 🙂
      Da sich das Betriebssystem nicht verändert hat, wird allgemein davon ausgegangen dass das auch mit den neuen Geräten funktioniert – habe es auch in einigen Foren gelesen.

  • Hallo. Wie sieht es dann mit Updates aus wie mit den Google Play Service, da als apk installiert?
    Es heißt doch, wenn als apk Apps installiert werden, müssen diese auch manuell ein Update bekommen?. Oder stimmt dies nicht / mehr?

    Danke.

    Gruß
    Andi

  • OS5.3.3.0 leider nur eine weiße Seite. Alles Schritte befolgt, einschließlich youtube starten, aber
    leider kein Playstore verfügbar. Gibt es einen Workaround?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.