Indoor Maps: Google Maps zeigt jetzt auch erste Innenkarten von Bahnhöfen

maps 

Mit dem klassischen Kartenmaterial decken die Google Maps mittlerweile den größten Teil aller Länder und Städte ab und haben bis auf wenige Ausnahmen von allen Regionen Straßenkarten im Angebot. Schon seit einigen Jahren beschäftigt man sich auch mit der Bereitstellung der sogenannten „Indoor Maps“, die auch das Innenleben von Gebäuden zeigen können. Jetzt scheinen diese auch auf Bahnhöfe ausgeweitet worden zu sein und können für einige große Stationen entsprechende Pläne anzeigen.


Die Indoor Maps sind vor allem für große Gebäude mit sehr vielen einzelnen Geschäften oder weiteren Orten sehr interessant und nützlich: Mittlerweile stehen diese in vielen Städten dieser Welt bereit und zeigen den genauen Aufbau von Einkaufszentren, Flughäfen, Krankenhäusern und anderen öffentlichen Gebäuden. Doch Bahnhöfe hatte man bisher völlig außen vor gelassen, und das obwohl diese gleich aus mehreren Gründen solche Karten benötigen.

google maps indoor

Seit einigen Tagen sehen viele Nutzer der Google Maps vermehrt auch Indoor-Pläne von großen Bahnhöfen in großen Städten. Diese werden in der Karte in einem transparenten Rot dargestellt und zeigen derzeit lediglich den Umriss der gesamten Station, so dass man eine sehr genaue Vorstellung davon bekommen kann, wie groß eine Station wirklich ist – vor allem bei den unterirdischen Bahnhöfen. Derzeit bleibt es allerdings nur bei der groben Struktur, Details wie Ausgänge, Gleise, Fahrkartenautomaten oder andere Dinge sind noch nicht zu finden.

Da Bahnhöfe bisher nur durch ein einfaches Icon gekennzeichnet waren, konnte man sich bisher keine Vorstellung davon mache wie groß dieser tatsächlich ist – denn gerade bei den großen Hauptbahnhöfen handelt es sich ja dabei immerhin schon um kleine Stadtteile. Da auch Bahnhöfe mittlerweile zu Einkaufszentren geworden sind, ist es auch kein Wunder dass diese nun ebenfalls mit in das Kartenmaterial aufgenommen werden. Zwar fehlt die Auflistung der einzelnen Geschäfte oder auch die Anzahl der Stockwerke noch, aber möglicherweise besitzt Google diese noch gar nicht oder sie müssen erst manuell angepasst und freigeschaltet werden.



Praktisch ist diese Anzeige aber nicht nur für die Anzeige von Geschäften, sondern sie kann z.B. bei der Navigation auch sehr hilfreich sein um dem Nutzer den richtigen Ausgang zu zeigen. Wer sich in einer Stadt nicht auskennt steigt bekanntlich immer am falschen Ende aus und muss dann an der Oberfläche einen unnötigen Umweg machen oder noch einmal um den ganzen Bahnhof herum laufen. Es ist aber sehr wahrscheinlich dass diese Daten bei den bereits gemappten Bahnhöfen schon sehr bald ebenfalls zur Verfügung stehen werden.

Problematisch wird die Anzeige nun aber bei unterirdischen Bahnhöfen, da die Bahnöfe – zur Zeit zumindest – dauerhaft auf der Karte angezeigt werden. Befindet sich direkt darüber ein weiterer wichtiger Ort, ist dieser durch das transparente Rot nicht mehr ganz so gut zu sehen, das gleiche gilt auch für eventuell darüber verlaufende Straßen. Praktisch wäre es, wenn die Bahnhöfe nur in der Navigationsansicht oder nur in der Detailansicht eines Bahnhofs angezeigt werden – so wie man es von den anderen Gebäuden wie Einkaufszentren kennt.

Derzeit werden die Bahnhöfe vor allem in den USA und Japan angezeigt, hierzulande habe ich noch keinen großen gemappten Bahnhof finden können. Bei folgenden Stationen könnt ihr es ausprobieren: Shinjuku, Tokyo Central, Yokohama Station oder auch Osaka Station.

[9to5Google]

Cyber Monday Woche: Amazon-Hardware stark reduziert - so kommen die Google-Apps auf Echo & Fire


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.