Android-Chef Hiroshi Lockheimer: Das Pixel-Smartphone soll Apples iPhone weitere Marktanteile abnehmen

google 

Googles Android-Chef Hiroshi Lockheimer hat sich in den letzten Monaten trotz vieler neuer Produkt aus seiner Abteilung relativ im Hintergrund gehalten, nun hat er in einem Interview aber über einige interessante Dinge gesprochen: Erst gestern hatte er sich zur Android-Fragmentierung geäußert, und nun redet er über Googles Intention mit den Pixel-Smartphones. Und diese sind wenig überraschend Googles Antwort auf Apples iPhone.


Schon seit Jahren hat Google unter der Marke Nexus Smartphone mit Android-Betriebssystem vertrieben und war mit einigen Modellen mehr und mit anderen weniger erfolgreich. Doch mit der Umbenennung in Pixel hat man nicht nur den Namen, sondern auch das gesamte Konzept dahinter geändert und richtet sich an eine völlig neue Zielgruppe. Das hat nun auch Android-Chef Hiroshi Lockheimer bestätigt.

Pixel vs. iPhone

Mit den Pixel-Smartphones übernimmt Google nicht nur sehr viel mehr Kontrolle über den Produktionsprozess, sondern liefert erstmals ein Komplettpaket aus, dass man tatsächlich als „Google-Smartphone“ bzw. made by Google bezeichnen kann. Pixel hat sich sowohl von der Ausstattung als auch dem Softwarepaket und dem Preisschild im Premium-Bereich platziert – und geht damit auf direkte Konfrontation zu Apple.

I work with all partners, including the internal hardware team and Samsung, etc. I think for the Pixel specifically, they’re really trying to capture new users of smartphones, as well as users who are perhaps on other platforms. It’s always nice to expand the ‘pie’ of Android, not to change the look internally but to expand.
 
I think you’ve seen a lot of things the Pixel team has done to cater the message around iPhone users, and highlighting some of the great things about Android.

Das Ziel ist es also tatsächlich, Apple noch weitere Nutzer abzunehmen und den Marktanteil von Android noch weiter zu vergrößern. Angesichts der Tatsache dass man schon global an der 90-Prozent-Marke kratzt, ein doch etwas überraschendes Ziel.



Immer wieder wird auch über die Beziehungen zu den Hardware-Partnern gesprochen, denn über Googles großem Einstieg in dieses Geschäft dürften diese nicht wirklich erfreut sein. Aber diese Bedenken wischt man seit Jahren zur Seite und auch jetzt weiß man in Mountain View genau, dass die Partner sowieso keine andere Wahl haben, als auf Android zu setzen:

Google has been doing hardware for a while now. So from that perspective, I don’t think partners were surprised. In fact, in many cases I let them know that this was coming. Every year they ask about Nexus, so this year I told them it was going to be called from something else. They’re used to it. Also, the Pixel device is a very premium price point and Android, as you know, goes from high to low, so there is a lot of room and a lot of partners target different audience.

A lot of articles talk about iOS users switching to Android. Not necessarily Pixel, but that’s a great thing for the platform.

[9to5Google]



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.