Android Auto 2.0: Das Auto-Betriebssystem kann jetzt direkt auf dem Smartphone verwendet werden

android 

Vor zwei Jahren hat Google das Android-Ökosystem mit einem Schlag erweitert und hat es mit Android Auto, Android TV und Android Wear auf gleich drei völlig neue und unterschiedliche Plattformen gebracht. Der Erfolg lässt bisher noch auf sich warten, aber nun macht man für das Auto-Betriebssystem einen großen Schritt: Die Oberfläche kann nun auch direkt auf dem Smartphone per App genutzt werden und benötigt kein Display oder kompatibles Auto mehr.


Vor zwei Jahren sah es so aus, als wenn wir uns beim Autokauf nicht mehr zwischen den großen Marken oder unseren Lieblingsmodellen entscheiden müssten, sondern es nur noch darum geht ob das gewünschte Auto mit Googles oder Apples Ökosystem kompatibel ist. Dazu ist es zwar bis heute nicht gekommen – und wird es vermutlich auch nicht mehr – aber jetzt rollt Google den Markt dennoch wieder einmal von hinten auf, egal welches Auto man besitzt.

android-auto-screenshot

Laut den Aussagen im Blog gibt es weltweit bereits mehr als 200 Modelle von 50 Herstellern die Googles Betriebssystem Android Auto von Hause aus unterstützen, und täglich sollen neue dazu kommen. Für den Anfang ist das nicht schlecht, aber da sich die Menschen eben nicht alle zwei Jahre ein neues Auto kaufen, dauert die Verbreitung im Auto etwas länger als auf anderen Geräten/Plattformen. Also macht man sich nun von der Auto-Infrastruktur unabhängig.

Mit der neuen Version 2.0 von Android Auto kann man die Oberfläche komplett am Smartphone nutzen und ist nicht mehr auf das Display im Auto angewiesen. Obiger Screenshot zeigt die Oberfläche die auf nötigste reduziert ist und über sehr große Bedienelemente verfügt, so dass sie auch im Auto (einigermaßen) gefahrlos genutzt werden können. Die App lässt sich dabei entweder manuell oder auch automatisch starten, sobald das Auto via Bluetooth erkannt wird.



Insgesamt kann man sagen, dass die App einfach das Betriebssystem emuliert und alle wichtigen Funktionen nachgebaut sind. Auch im Auto selbst stehen nur wenige Funktionen wie die Navigation oder das Steuern der Musik zur Verfügung, denn mehr kann man während der Fahrt ohnehin nicht nutzen – und braucht es auch nicht. Die Unterstützung der Sprachsteuerung ist bisher noch nicht integriert, soll aber schon sehr bald folgen.

Natürlich ist aber zu beachten, dass das Smartphone kein Ersatz für ein solches Bordsystem ist, da es bekanntlich während der Fahrt nicht verwendet werden darf – denn das kann richtig teuer werden. Einen anderen Weg wird es aber nicht geben wenn man sich nicht gleich ein neues Auto kaufen oder das aktuelle für viel Geld umrüsten möchte. Das Update für die App wird seit wenigen Stunden ausgerollt, wer nicht warten kann, kann sich die Datei aber auch bei APK Mirror herunterladen.

» Ankündigung im Google-Blog

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Android Auto 2.0: Das Auto-Betriebssystem kann jetzt direkt auf dem Smartphone verwendet werden

  • §23(1) StVO: „a) Wer ein Fahrzeug führt, darf ein Mobil- oder Autotelefon nicht benutzen, wenn hierfür das Mobiltelefon oder der Hörer des Autotelefons aufgenommen oder gehalten werden muss. Dies gilt nicht, wenn das Fahrzeug steht und bei Kraftfahrzeugen der Motor ausgeschaltet ist.“

    Es ist nirgendwo von einem generellen Verbot der Benutzung von Mobildtelefonen die Rede.

  • also bis jetzt ist davon nix im Playstore zu sehen. Weiß der geier wann das bei den Usern ankomt. Derzeit wackeln wir noich bei Version 1.6 vom Mai 2016 rum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.