Websuche: Google testet neue Hintergrundfarbe für AdWords-Anzeigen

adwords 

Den Löwenanteil des Umsatzes macht Google seit Bestehen des Unternehmens mit Werbeanzeigen, und davon entfällt der größte Teil wiederum auf die Websuche. Um diese Umsätze stabil zu halten experimentieren die Designer immer wieder mit kleineren Änderungen, damit die Anzeigen auch in Zukunfts ins Auge springen und den Nutzer ansprechen. Zur Zeit läuft wieder ein kleiner Test, der die farbliche Hervorhebung der Anzeigen ändert und so tatsächlich mehr auffällt.


Anfang des Jahres haben Googles Designer mit der Ankündigung überrascht, dass die Werbeanzeigen aus der rechten Seitenleiste verdrängt und nur noch über und unter den Suchergebnissen angezeigt werden. Diese Änderung hat diverse Gründe, mit denen unter anderem der Preis-pro-Klick künstlich gesteigert werden soll. Allerdings hat eine Eyetracking-Studie erst vor kurzem gezeigt, dass die Nutzer die Anzeigen immer weniger wahrnehmen und dementsprechend auch seltener anklicken.

adwords neu

Wie uns die Marktbeobachter von Innoplexia jetzt mitgeteilt haben, testet Google derzeit eine neue Farbe zur Markierung der Anzeigen, wie auf obigem Screenshot zu sehen ist. Das Wörtchen „Anzeige“, das einerseits auf die Werbung hinweist, andererseits aber auch selbst ein Eyecatcher ist, ist nun in einem dunklen Grün hinterlegt. Dabei kommt die gleiche Farbe wie zur Darstellung der Links zum Einsatz, nur eben Weiß auf Grün statt Grün auf Weiß.

Aktuelles Design:
adwords current

Standardmäßig verwendet Google schon seit einigen Jahren einen gelben Hintergrund zur Hervorhebung der Anzeigen. Vor einigen Jahren hatte man auf einen orangen Hintergrund gesetzt. Und obwohl die Anzeigen dadurch nun noch eine Farbe weniger haben, stechen sie in grün jetzt stärker hervor als in gelb. Googles Designer haben bei der Auswahl der Farbe das Problem, dass die Anzeigen zwar so weit hervorstechen müssen dass der Nutzer den Link wahrnimmt, andererseits aber nicht so auffällig sein dürfen dass der Nutzer die Anzeigen zu stark wahrnimmt und diese unbewusst überspringt.



Die beste Lösung dürfte es wohl sein, die Farbe der Anzeigen öfter zu wechseln, denn nur so kann sich der Nutzer schwerer darauf einstellen und nimmt die Anzeigen stärker wahr.

Laut Innoplexia tauchen die grün hinterlegten Anzeigen seit einigen Tagen vermehrt auf, sind aber noch immer kein Standard. Es dürfte sich also tatsächlich nur um einen Test handeln, mit welcher Farbe sich mehr Aufmerksamkeit erzielen lässt und Klicks generieren lassen.

[thx to: Innoplexia]



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Websuche: Google testet neue Hintergrundfarbe für AdWords-Anzeigen

  • Ein kleiner aber feiner Hinweis an dieser Stelle: Im Englischen lautet der Hinweis „Ad“, der Text ist also extrem kurz. Bin gespannt, wie das dann mit grünem Hintergrund aussieht. Meine Vermutung ist, dass die Anzeigen so noch schwerer von den organischen Ergebnissen zu unterscheiden sein werden. Das Gelb hatte ja durchaus was von „Achtung, Werbung…“

  • This data is magnificent. I am impressed with your writing style and how properly you define this topic. After studying your post, my understanding has improved substantially. Thanks for taking the time to discuss this, I feel strongly about it and love learning more on this topic.
    Regards,
    Software testing training

  • Smartphone users are increasing day by day. Peoples are expecting to use different apps on mobile phones. So, start your career in android field. Being an Android developer would be the right way.
    Android Training in Chennai

Kommentare sind geschlossen.