Google Maps Insider: Durch Hinzufügen von Informationen, Fotos & Bewertungen können jetzt Punkte gesammelt werden

maps 

Die Google Maps haben sich im Laufe der Jahre von einer einfachen Karten-App zu einem wahren Informations-Monster entwickelt, das zu jedem Ort der Welt Fotos, Informationen und bestenfalls auch noch Bewertungen bereit hält bzw. bereit halten will. Doch solche Daten müssen natürlich erst einmal gesammelt und dann später auch entsprecht gepflegt werden – und zu diesem Zweck setzt Google nun auf die Hilfe der Community. Das neue Insider-Programm ermöglicht es jedem Nutzer, Verbesserungen vorzunehmen und dafür von Google mit Punkten belohnt zu werden.


Viele statische Daten für die Maps kauft sich Google von diversen Dienstleistern zusammen, doch diese sind oftmals sehr veraltet und zeigen Geschäfte und Restaurants an, die seit Jahren geschlossen sind oder halten falsche Öffnungszeiten oder Kontaktdaten bereit – und Fotos sind aktuell bei vielen Orten außerhalb der Tourismusgebiete ebenfalls noch Mangelware. Das neue Insider-Programm soll nun dafür sorgen, dass die Daten in den Maps akkurater, aktueller und umfangreicher werden – und jeder Nutzer kann dabei mitarbeitern.

Das Insider-Programm gab es schon seit vielen Jahren, doch erst jetzt wird es für praktisch alle Nutzer geöffnet und wird mit einem Belohnungsprogramm erweitert. Hat man sich einmal registriert, und wird dann anschließend von Google freigeschaltet, kann es auch schon losgehen: Man kann aktuelle Informationen zu Standorten von Geschäften oder Restaurants eingeben, alte Daten löschen und verschieben oder eben auch neue Inhalte hinzufügen. Auch durch die Abgabe von Bewertungen, das Hochladen von Fotos und das Beantworten von allgemeinen Fragen lassen sich Punkte verdienen. Viele Nutzer dürften dies wohl auch schon bisher getan haben, werden aber erst mit dem neuen Programm dafür auch belohnt.

Für jede Aktion gibt es bestimmte Punktzahlen, und je nach dem wie viele Punkte man auf seinem Konto gesammelt hat, gibt es entsprechende Belohnungen von Google:

  • Level 1 (0 bis 4 Punkte): Nehmt an exklusiven Wettbewerben (dabei geht es beispielsweise um neue Geräte von Google) in ausgewählten Ländern teil.
  • Level 2 (5 bis 49 Punkte): Erhaltet als erste Zugang zu neuen Produkten und Funktionen von Google.
  • Level 3 (50 bis 199 Punkte): Ein Insiderlogo zeichnet euch in der Google-Maps-App als Experten aus.
  • Level 4 (200 bis 499 Punkte): Erhaltet kostenlos 1 TB zusätzlichen Drive-Speicherplatz, um beispielsweise alle eure Fotos und Videos an einem sicheren Ort zu sammeln.
  • Level 5 (500+ Punkte): Als Top-Insider bekommt ihr die Chance, im kommenden Jahr den Google Campus zu entdecken, andere Insider aus der ganzen Welt zu treffen, und die neuesten Informationen über Google Maps zu erfahren. Die Details dazu geben wir Anfang 2016 bekannt.



de-points-and-profile

Die Punkte können also nicht in Bares umgetauscht werden, bringen aber dennoch sehr schöne Preise – vor allem wenn man bedenkt, dass die meisten dieser Aktionen und Änderungen schon lange Zeit möglich sind, und man bisher nichts dafür bekommen hat. Google dürfte sich sicherlich auch gerade in der Anfangszeit sehr spendabel zeigen, um das Programm erst einmal ins Laufen zu bringen und viele begeisterte Nutzer zu sammeln. Direkt in den Maps und in den Apps für Android und iOS gibt es auch einen neuen Punkt im eigenen Nutzerprofil, in dem man alle bisherigen Änderungen ansehen kann.

Das Programm ist übrigens unabhängig vom Map Maker, den man nach dem Pinkel-Skandal erst einmal eingestellt und anschließend komplett umgebaut hat.

» Google Maps Insider
» Ankündigung im Insider-Programm



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Maps Insider: Durch Hinzufügen von Informationen, Fotos & Bewertungen können jetzt Punkte gesammelt werden

  • Hallo,
    habe mich angemeldet (gestern Mittag) und bereits Bewertungen verfasst und Fragen beantwortet. Leider steht bei GoogleMaps (Ihre Beiträge) 0 Punkte? Woran liegt das?

  • Hallo!
    Ich bin auf Level 4 und möchte wissen wie lange es dauert, bis das Terabyte Speicherplatz freigeschaltet wird.

    Vielen Dank

    Alex

  • Von wegen 1 TB Speicher. Das gilt nur für zwei Jahre, danach nehmen die einem das wieder weg. Ob sich das lohnt, alle Sachen da hochzuladen, damit man sie nach ein paar Monaten wieder runterziehen darf? Ist eigentlich nur attraktiv, wenn man sich sowieso Speicherplatz kaufen will.

  • Funktioniert im Moment nicht. Bin Level 3 und kann nun keine Beiträge mehr verfassen.

Kommentare sind geschlossen.