YouTube-App unterstützt jetzt auch das Cardboard für 360 Grad-Videos

youtube 

Vor drei Monaten hat YouTube die Unterstützung von 360 Grad-Videos eingeführt, mit denen sich der Nutzer im laufenden Video frei um die eigene Achse drehen kann. Mit dem letzten Update der Youtube-App, das derzeit für Android ausgerollt wird, bringt man nun auch die Unterstützung für das Cardboard mit, mit dem sich die Videos noch komfortabler ansehen lassen.


Eigentlich sind 360 Grad-Videos prädestiniert für das Cardboard, doch es hat noch weitere drei Monate nach der Ankündigung gedauert bis auch diese Unterstützung ihren Weg in die App gefunden hat. Damit kann man sich nun ähnlich durch das Video bewegen bzw. drehen wie man es schon von Google Maps Streetview oder anderen Apps gewohnt ist.

cardboard

Hat man die neueste Version der App installiert, erscheint beim Abspielen eines 360-Grad-Videos das Cardboard-Symbol in der rechten unteren Ecke. Klickt man dieses an, wird das Video neu geladen und dann in der bekannten getrennten Ansicht dargestellt. Hier werden beiden Augen leicht unterschiedliche Bilder geliefert um einen räumlichen Effekt zu erzeugen und dem Nutzer noch mehr das Gefühl zu geben, er befände sich mittendrin – was natürlich gerade bei Videos ein Wahnsinn ist!

Bewegen kann man sich durch das Video ganz einfach durch das drehen des Kopfes bzw. des Smartphones – so als wenn man ein Fernglas halten würde. Die Bewegung wird recht natürlich übertragen, so dass man bei einer 360-Grad-Drehung tatsächlich auch wieder am selben Punkt ankommt. In meinem Test hat dies sehr gut funktioniert und erzeugt wirklich das Gefühl, als wenn man sich mitten im Geschehen befinden würde.

Google Cardboard

Wer noch kein Cardboard sein Eigen nennt, kann sich eines für sehr kleines Geld bei vielen verschiedenen Händlern bestellen. Da Google die Unterstützung in Zukunft massiv ausbauen wird, lohnt sich die Investition in einen solchen Pappkarton auf jeden Fall. Das Smartphone wird einfach in das Cardboard eingelegt und schon kann es losgehen.



Mit der Cardboard-Unterstützung von YouTube führt Google wieder einmal zwei kleine Puzzleteile zusammen, die erst gemeinsam einen richtigen Sinn ergeben. Leider gibt es noch nicht all zu viele Videos mit Rundumblick auf YouTube, aber die unten verlinkte Playliste zeigt die besten Beispiele.
Auf dem Desktop waren die Rundum-Videos natürlich auch sehr schön anzusehen, aber auf dem Cardboard ist es noch einmal ein ganz anderes Erlebnis und erzeugt einen fast schon täuschend echten Effekt. Probiert es einfach mal aus 😉

Wer das Update noch nicht bekommen hat, kann sich die APK-Datei wie üblich auch bei APK Mirror herunterladen.

» YouTube: Auflistung der besten 360 Grad-Videos
» Google Cardboard bei amazon (Partnerlink)

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel: