Die Demontage geht weiter: Analyse-Tool Google+ Ripples wurde eingestellt

+ 

In der Anfangszeit von Google+ hatte Google praktisch das ganze Unternehmen an das Netzwerk gesetzt und im Wochentakt neue Features und Funktionen angekündigt und auch eingeführt. Eine dieser Funktionen war Google+ Ripples, das mit sehr viel Potenzial gestartet ist, aber in der weiteren Folge keine Erwähnung mehr fand und auch nicht mehr verbessert wurde. Da es aus diesen Gründen kaum genutzt wurde, hat man nun die Reißleine gezogen und das Feature mit sofortiger Wirkung eingestellt.


Google+ Ripples war ein sehr mächtiges Tool, das eine große Zukunft hätte haben können – wie ich in diesem Beitrag beschrieben habe. Ripples war praktisch die grafische Darstellung der Reshares eines Postings und konnte anhand von Diagrammen sehr gut die sogenannten „Influencer“ im Netzwerk anzeigen. Dadurch konnte der Erfolg eines Postings sehr einfach analysiert werden. Doch dieses Werkzeug wurde nun mit sofortiger Wirkung eingestellt.

Wer selbst nur wenige Follower, und damit nur eine geringe Reichweite hat, kann sehr stark von gut vernetzten Followern profitieren. Teilt ein gut vernetztes Mitglied ein Posting, wird es natürlich deutlich häufiger gesehen und kann die potenzielle Reichweite so sehr stark vergrößern. Anhand von Diagrammen konnte Ripples genau diese Verläufe und die Verknüpfungen unter den einzelnen Postings sehr gut darstellen. Dadurch ergab sich nicht nur eine nette Spielerei, sondern auch handfeste Informationen über die Stärke der einzelnen Follower.

ripples

In den weiteren Statistiken konnte man auch sehr gut den zeitlichen Verlauf sehen, diesen abspielen lassen und auch weiter in die Tiefe zoomen um weitere Details zu sehen. Außerdem wurden auch die Texte der Reshares gebündelt angezeigt, so dass man auch sehr schnell eine grobe Meinung der Nutzer einholen konnte – ohne vielleicht selbst Kommentare zu haben. Leider hatte Google es versäumt, wie so vieles in der Vergangenheit, dieses Feature zu promoten. Dadurch kannte es nahezu keiner, und auch jetzt werden die meisten wohl erstmals davon hören als es eingestellt worden ist.

Als Grund für die Einstellung, die von Google gerade einmal mit einem Vierzeiler angekündigt wird, nennt man die weitere Fokussierung auf die Stärken von Google+ und möchte das Produkt „weiter verschlanken“. Ob dazu wirklich eine Funktion weichen musste die ohnehin so gut versteckt ist dass sie keinen Platz wegnimmt weichen musste, sei dann mal dahin gestellt. Möglicherweise hatte man einfach selbst gemerkt dass man diese Funktion in den vergangenen drei Jahren vernachlässigt und nicht weiter entwickelt hat.



Starting today, the Ripples feature in Google+ is no longer available. Page owners can continue to get post performance analytics through the Google+ Insights tool, located in the My Business dashboard. Thanks for your support as we continue to make Google+ a simpler, more streamlined experience for all. 

Die Auflösung von Google+ geht also weiter: Die Google+ Photos werden bald abgespalten und erst vor wenigen Tagen wurde die Möglichkeit zum Teilen von Kreisen eingestellt – man darf nun gespannt sein was als nächstes auf der Abschussliste steht. Das Posting lässt nicht gerade darauf hoffen, dass man damit nun die Bereinigung von Google+ abgeschlossen hat.

» Ankündigung bei Google+



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Die Demontage geht weiter: Analyse-Tool Google+ Ripples wurde eingestellt

Kommentare sind geschlossen.