YouTube: Kanalbetreiber können Teaser vor ihren Videos einblenden

youtube 

In den letzten Jahren hat sich YouTube bzw. die YouTuber zunehmend professionalisiert und kann von den Klickzahlen längst mit den Quoten einiger TV-Sender mithalten. Jetzt gibt YouTube seinen Kanalbetreibern noch eine zusätzliche Möglichkeit um sich zu profilieren und einen höheren Wiedererkennungswert zu schaffen: Vor jedem Video kann nun zusätzlich ein drei-sekündiger Teaser angezeigt werden.


Im Kino, Fernsehen und auf DVDs ist es vollkommen normal dass vor jedem Film das Logo des Verleihs und Produzenten angezeigt wird bzw. ein Intro vor einer TV-Serie abgespielt wird. Jetzt haben auch YouTuber die Möglichkeit, sich durch einen solchen Teaser zu profilieren und eine eigene Marke innerhalb des Video-Netzwerks aufzubauen. Allerdings stehen den YouTubern dazu nur drei Sekunden zur Verfügung.

YouTube Teaser

Viele professionelle YouTube-Nutzer haben ohnehin schon ihre eigenen Intro-Videos, die sie einfach selbst vor das eigentliche Video geschnitten haben, jetzt lässt sich dies auch automatisieren und für alle Videos an einer zentralen Stelle ändern. Dieser Teaser kann nun entweder (sehr) kurz und knackig anzeigen, was die Nutzer auf dem Kanal erwartet, oder einfach ein Logo des Kanals bzw. YouTubers anzeigen.

Diese neue Möglichkeit steht ab sofort jedem Kanal-Betreiber unter dem Punkt InVideo-Programmierung zur Verfügung, unter dem sich bisher auch schon Wasserzeichen oder angesagte Videos einfügen ließen. Um einen Teaser hinzuzufügen, wird dieses maximal drei-sekündige Video einfach normal hochgeladen und dann als Teaser für alle Videos des Kanals angezeigt – und schon kurz darauf wird dieser vor jedem Video abgespielt. Außerdem kann auch eingestellt werden, dass dieser Teaser nur für alle Videos nach einem bestimmten Upload-Datum angezeigt werden sollen, so dass alte Videos davon ausgenommen werden können.


Natürlich sollte man aufpassen, dass man den eigenen Content damit nicht hinter zu vielen Schranken versteckt. Vor nahezu jedem professionellen Video läuft mittlerweile ein Werbespot, der den Nutzer schon einiges an Geduld abverlangt. Wer dann noch einen unnötigen Teaser anzeigt, strapaziert die Geduld der Zuseher nur noch weiter. Werbung darf in diesem Teaser übrigens nicht angezeigt werden, dies verbietet YouTube direkt in den Einstellungen.

[heise]



Teile diesen Artikel: