Nexus 4: Nutzer berichten von Problemen mit Android 4.3 Jelly Bean Update

nexus 

Besitzer eines Nexus 4 sollten mit dem aktuell ausgelieferten Update auf Android 4.3 besser noch etwas warten: Zahlreiche Nutzer berichten weltweit von Problemen während des Update-Prozesses, der sich nach einem Neustart aufhängt. Zur Rettung des Smartphones hilft dann nur noch das zurücksetzen auf die Werkseinstellungen – sprich der volle Datenverlust.


Trotz Moto X und den Google Edition Smartphones ist das LG Nexus 4 immer noch das Google-Flaggschiff und wird daher als eines der ersten Geräte mit dem Update versorgt. Während ein Großteil der Nutzer keine Probleme hat, sind dennoch viele Nutzer betroffen die ihrem Frust nun im Internet freien Lauf lassen und über ein fehlgeschlagenes Update klagen.

LG Nexus

Nach dem anstoßen des Installationsprozess und dem Update des System startet das Nexus 4 neu und sollte nach der Konfiguration des System wieder bereit für den Einsatz sein. Doch das Smartphone bleibt während des Bootvorgangs hängen und zeigt nur das berühmte Nexus-X auf dem Bildschirm. Auch ein weiterer Neustart kann das Gerät nicht wieder zum leben erwecken.

Glücklicherweise ist es den Nutzern aber möglich in den Recovery Modus zu gelangen und dort das gesamte System zurück zu setzen. Das Smartphone startet danach zwar wieder anstandslos, doch anschließend hält man ein jungfräuliches Nexus 4 in Händen von dem alle Apps, Einstellungen und Dateien gelöscht worden sind – was insbesondere durch die fehlende Speicherkarte sehr ärgerlich ist.

Worin das Problem genau besteht ist aktuell noch nicht bekannt, auch Google hat sich noch nicht offiziell zu dem Thema geäußert. Es ist nicht zu erwarten dass Google das Update zurückziehen wird, aber zumindest sollte ein Fix gerade beim hauseigenen Flaggschiff sehr schnell bereitgestellt werden. Probleme vom Galaxy Nexus oder den Google Edition Smartphones sind derzeit nicht bekannt.

Die nun aufgetretenen Probleme könnten im schlimmsten Fall nun dazu führen dass sich die Updates für Geräte anderer Hersteller weiter verzögern als sie es sowieso schon immer tun. Die Konkurrenz wird das Problem sicherlich sehr genau beobachten und herausfinden wollen ob es nun an Android 4.3 oder dem Nexus 4 liegt.

Habt ihr ein Nexus 4 und das Update schon installiert?

[WinFuture]



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Nexus 4: Nutzer berichten von Problemen mit Android 4.3 Jelly Bean Update

  • Bei mir ist die Kamera beim Filmen ein paarmal abgestürzt (Reaktivierung nur mit Neustart möglich), ansonsten gab es bis jetzt keine Probleme.

  • Ich muss mein Nexus 4 immer wieder dazu überreden sich mit dem Router zu verbinden. Egal ob ich nach Hause komme oder wenn ich den Abend zuhause bin.Mein WLAN im Nexus ist immer aktiviert.

  • Mein Nexus 4 hat sich auch aufgehangen und sehr lange das X Logo gezeigt. Habe es so 10 min liegen lassen. Und dann die Tastenkombi für Hardreset gedrückt. Danach ist mein Nexus4 normal gestartet. Da hatte ich wohl Glück.

  • Und der Akku hält auch nicht mehr lange. Mein Gerät wurde von Google getauscht (nexus⁴) und das Austauschgerät hat auch sehr schlechte Akku Zeiten.

  • Ja lief alles problemlos! Super Performance und vor allem bei Ingress: wesentlich bessere Akkulaufzeit.

  • Das Update verlief bei meinem Nexus 4 absolut problemlos (bei meinem -alten- Nexus 7 übrigens auch).
    In den Android-Magazinen und -Blogs heißt es nur, dass „Nutzer“ von diesem angeblichen Problem berichten. Wichtig und interessant wäre aber vielmehr, ob das Problem auch schon von irgendeiner „offiziellen“ Stelle nachvollzogen werden konnte. Ansonsten würde es mich nämlich nicht wundern, wenn es sich hierbei mal wieder um eine Falschmeldung handelt, die von „iFans“ o.ä. gestreut wird, um Android in ein schlechtes Licht zu rücken.
    Wenn der Fehler tatsächlich existieren würde, dann müsste er doch eigentlich auf allen Nexus 4-Geräten auftreten und nicht nur auf einigen, da sie ja baugleich sind.

  • Update bei 2 nexus 4 ohne probleme gelaufen. aber das problem mit der akkulaufzeit kann ich bestätigen. ein bisschen telefonieren und facebook und der akku kommt gerade so über den tag. das war vorher wesentlich besser.

    • Hallo, gegen ‚kurze Akkulaufzeit‘ gibt es App’s wie Androidassistant,die unbenötigte Prozesse abschalten. Auch sollte man ab und an mal nicht mehr benutzte App’s schließen. Durch diesen phänomenalen Trick konnte ich eine Navigationsapp auf einem „befreundeten System“ zum laufen bringen. Mein Nexus quattro rennt & rennt! Geduld & Spucke beim Update hat noch nie geschadet…

    • schau mal unter Einstellungen / Akku auf wieviel Prozent dein Android System steht. Wenn das über 20% deines Akku´s verbraucht (teilweise wird von 70% berichtet, bei mir waren es 45% ) läuft ein Google dienst Amok, und verhindert den Tiefschlaf.

      Bei mir war das „Meine Tracks“ obwohl ich den nie bewusst genutzt habe.

      Abhilfe bringt das leeren der Caches und den neustart der betreffenden Dienste (einstellungen / Apps / alle)

      Nachdem sich bei mir der Fehler später nochmal eingeschlichen hat, habe ich Tracks und Googles deinstalliert, seitdem alles Prima. 3 Tage Laufzeit möglich.

      Verbrauch ist jetzt bei über 50% nur das Display.

      CpuSpyPlus und BetterBatteryStats helfen bei der Diagnose.

      Der Tiefschlaf liegt bei Auftreten des Problems bei 0 – 5%

      Der Prozessor läuft dann ständig mit 384MHZ

      Ohne das Problem geht das Handy zu 90% in den Tiefschlaf.

  • Ich finde es ein wenig seltsam, dass das jetzt erst auftritt, wo das Update doch schon seit mehreren Tagen verfügbar ist. Bei mir hat es anstandslos geklappt und ich konnte noch keine Fehler feststellen.

  • Update auf Nexus 3, 4 und 7 einwandfrei.
    Aber bei copy and paste stürzen alle Programme auf den drei Geräten an!

  • problemlos upgedatet und läuft bis jetzt Fehlerfrei. Keine von den oben genannten Probleme bis jetzt.

  • Auch bei mir keinerlei Probleme – und auch keine reduzierte Akkulaufzeit. Eher eine leichte Tendenz zu längerer Laufzeit.

    Ich halte das ganze für ein Gerücht.

  • Bei mir gab’s erhebliche Probleme. Nach der Installation und dem ersten Reboot blieb das Nexus4 in einer Schleife hängen. Nachdem ich dem „Roboter“ zwei Stunden mit immer wiederholenden Fortschrittsbalken zugesehen habe, entschied ich mich den Google Support anzurufen. Nach dem erzwungenden Abschalten ging nichts mehr, selbst über den Recovery Mode war auch nichts mehr möglich. Ich vermute, dass es mit der Telefon Verschlüsselung zusammenhang.
    Ohne Probleme habe ich ein Austauschgerät bekommen und konnte problemlos updaten, allerdings kann ich seit 4.3 das Telefon nicht mehr verschlüsseln, obwohl das unter Sicherheit möglich sein sollte.

  • Kann die Probleme bestätigen.

    Das erste Update auf 4.3 lief problemlos durch, auf 3 Geräten (2x Nexus 4, 1x Galaxy Nexus).

    Auf den Nexus 4 Geräten gibts Probleme mit dem WLAN, der verbindet sich nicht nicht mehr so einfach mit dem WLAN wie noch unter 4.2.x.

    Man muss das WLAN x-mal anwählen, WLAN komplett abschalten, anschalten, nochmal versuchen…

    Bis es dann irgendwann klappt. Seit dem Update hab ich in wenigen Tagen von meinem Datenvertrag das Limit erreicht. D.h. zum ersten Mal seit Beginn surfe ich nun gedrosselt. Und es ist erst der 6. des Monats. Und das nur, weil sich Android weigert automatisch auf ein WLAN zu schalten und sich deswegen alle Daten OTA zieht.

    Auf einem Nexus 4 kam dann seltsamerweise noch mal der Hinweis dass ein Systemupdate zur Verfügung steht. Angeschaut, lt. Info nochmal Version 4.3.

    Naja, dachte ich mir, vielleicht das erste Bugfix-Release. Dass hat mir dann das Handy geschrottet. Kompletter Datenverlust, hing sich beim Bootvorgang auf.

    Inzw. läuft es wieder, aber so schön rund wie zu Zeiten von 4.2 läuft es nicht.

    Ich hoff‘ dann mal auf 4.3.1.

    Grüße

  • Das Update für mein Nexus 4 verlief absolut ohne Probleme.

    Allerdings hatte ich anschliessend den einen oder anderen ‚Bock‘ festgestellt.

    Nach etwas Suchen im Netz habe ich mich entschlossen einen ‚Factory Reset‘ zu machen. Also Handy komplett leeren, persönliche Daten (z.B. Fotos oder erstellte Notizen) vorher sichern!

    Seither keinerlei Probleme mehr .. 🙂

Kommentare sind geschlossen.