Google Chrome: New Tab-Seite mit Websuche wird bald Standard

chrome 

Seit fast einem halben Jahr testet Google in den Dev-Release von Chrome eine völlig neu aufgebaute New Tab-Seite: Diese besteht nur noch aus einer abgespeckten Google-Startseite und einer Liste der 8 meistbesuchten Webseiten. Nun scheinen sich die Entwickler damit angefreundet zu haben und bereiten die Umstellung für alle Nutzer vor.


Nach dem ersten Start des Chrome-Browsers im Dev-Channel nach dem Update wird der Nutzer über diese neue Seite und die vorgenommenen Umstrukturierungen informiert. Dieser Dialog wird sehr wahrscheinlich auch für das nächste Update des Stable-Channels genutzt und so alle Nutzer auf die neue Seite umgestellt. Wer es jetzt schon nutzen will, kann dies ebenfalls tun.

Chrome New Tab

Die neue Seite besteht aus einem Teil der Google-Startseite und den schon bekannten 8 Thumbnails der meistbesuchten Webseiten. Der Nutzer kann von hier nun eine der Webseiten besuchen oder eine Suchanfrage in die Suchbox eingeben. Sobald das erste Zeichen eingetragen wurde, verändert sich die New Tab-Page in die Suchergebnisseite – die ebenfalls eine sehr gravierende Änderung aufweist.

Chrome Search

In den Ergebnissen gibt es nun keine Suchbox mehr, für eine neue Suchanfrage muss der Nutzer die Omnibox von Chrome nutzen – diese zeigt auf einer Google-Seite nun auch keine URL mehr an, sondern nur die reine Suchanfrage. Auch der Such-Button und der berühmte Auf Gut Glück-Button haben den Übergang nicht mehr geschafft und sind verschwunden.


Google hat auch an all die Doodle-Fans gedacht und zeigt diese ebenfalls in der New Tab-Page statt dem normalen Logo an. Wie sich der Browser bei einem interaktiven Doodle verhält bleibt abzuwarten, eventuell kann dies dann auch direkt auf dieser Seite gespielt oder entdeckt werden.

Funktionen der alten Seite wurden verschoben
Chrome New Tab

Die aktuelle New Tab-Seite hält nicht nur eine Liste der meistbesuchten Webseiten bereit, sondern auch eine Liste der zuletzt geschlossenen und auf anderen Geräten aktiven Tabs. Beide Listen sind nun in das Menü gewandert und finden sich bei den Bookmarks. Dadurch sind sie nun auch zugänglich ohne einen neuen Tab öffnen zu müssen.

Die installierten Browser-Apps sind nun ebenfalls nicht mehr auf der Seite zu finden, sondern wandern aus dem Browser heraus in das Betriebssystem. Der neue Chrome App Launcher wird sowohl bei Chrome OS als auch in Windows und Mac OS angezeigt und steht auch dann zur Verfügung wenn der Browser geschlossen ist.

Chrome Launcher

Löst Google sein Startseitenproblem?
Die Google-Startseite ist bis heute eine der am meisten genutzten Startseiten, doch viele Nutzer nutzen diese erfahrungsgemäß nicht für ihren ursprünglichen Zweck oder nutzen, aus Performance-Gründen about:blank als Startseite. Suchanfragen werden entweder direkt in die Adressleiste oder in das Suchmaschinen-Feld im Browser eingegeben – die Nutzer öffnen dazu nicht mehr die Google-Startseite.

Mit der neu designten New Tab-Page zwingt Google dem Nutzer diese Startseite nun wieder auf, so dass er um diese nicht mehr drumrum kommt. Es wird interessant sein wie vor allem Microsoft mit dem IE darauf reagieren wird.

Wer die neue Seite jetzt schon nutzen will, kann den Punkt Enable Instant Extended API in den Chrome-Flags jetzt schon aktivieren.

[Google OS]



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Chrome: New Tab-Seite mit Websuche wird bald Standard

Kommentare sind geschlossen.