Google Compare: Preisvergleichsportal für Autoversicherungen geplant

google 

Laut einem Bericht der Süddeutschen Zeitung plant Google schon in Kürze den Deutschlandstart für ein Preisvergleichsportal unter der Bezeichnung Google Compare. Den Anfang sollen spätestens im September diesen Jahres die Autoversicherungen machen, wobei Google schon mit einigen Gesellschaften eine Einigung erzielt haben soll.


In Großbritannien betreibt Google aktuell schon Preisvergleichsportale für Autoversicherungen und Kreditkarten und nun soll das Angebot auch nach Deutschland kommen. Dazu hat Google bereits Gespräche mit einer Reihe von Versicherungsunternehmen geführt und soll bereits einige Einigungen erzielt haben. Sollte dieses Portal in die Websuche integriert sein, sind die Unternehmen auch gut beraten in Compare enthalten zu sein.

Google Compare in UK

Geld verdienen soll das neue Portal aber nicht etwa mit Werbeanzeigen, sondern durch ein Provisionsmodell – wobei Google bis zu 80 Euro pro abgeschlossenem Vertrag von den Versicherungen verlangt.

Ursprünglich sollte der Dienst bereits am 1. Juli an den Start gehen, nun soll sich dieser Termin aber auf spätestens den 1. September verschoben haben. In Zukunft soll das Portal dann um weitere Preisvergleiche – denkbar wären ebenfalls Kreditkarten, Mobilfunkverträge oder weitere Versicherungen – erweitert werden.

Ähnliche Portale für Produkt-Preisvergleiche, Hotels oder Flüge betreibt Google bereits seit längerer Zeit.

[heise]



Teile diesen Artikel: